Zutaten für 2 Portionen

Für das Pilzcurry

  • 250 g grüne Paprika ‒ waschen und in Würfel schneiden
  • 150 g Süsskartoffeln ‒ schälen, vierteln und in 1-cm-Scheiben schneiden
  • 150 g Kräuterseitlinge ‒ putzen und in Scheiben schneiden
  • 3 EL Erdnüsse, ungesalzen – fein hacken

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 300 ml Wasser
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Yaconsirup (alternativ Kokosblütenzucker)

  • 1 EL Erdnussmus (selber machen)
  • 1 rote Chilischote, mittelscharf – waschen, entkernen und in dünne Ringe schneiden
  • 1 EL fein gehackter Ingwer
  • 1 TL schwarze Senfsamen
  • ½ TL Kurkumapulver
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • 2 EL gehackter Koriander
  • Kristallsalz

Für den Kurkuma-Reis

  • 150 g Vollkorn-Basmatireis
  • 10 Cashewkerne
  • 370 ml Wasser
  • 1 EL Kokosöl
  • ½ TL Kurkumapulver
  • 1 TL Kristallsalz

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten

Für den Kurkuma-Reis den Reis samt der übrigen Reiszutaten ca. 40 Min. garen; in der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten.

Dann für das Pilzcurry 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Senfsamen zusammen mit dem Ingwer darin ca. 3 Min. darin unter Rühren anbraten. Kreuzkümmel, Kurkuma und Chili hinzufügen, kurz verrühren, dann die Pilze dazugeben, kurz anbraten und mit Wasser ablöschen.

Nach ca. 3 Min. Paprika und Süsskartoffeln dazugeben und so lange köcheln lassen, bis sie bissfest gegart sind.

Schliesslich die Kokosmilch und das Erdnussmus einrühren, dann den Kokosblütenzucker hinzufügen, verrühren und aufkochen lassen. Mit Salz abschmecken und abgedeckt warmhalten, bis der Reis gar ist.

Das Pilzcurry zusammen mit dem Kurkuma-Reis auf zwei Tellern anrichten. Mit Erdnüssen und Koriander bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 627 kcal
  • Kohlenhydrate: 52 g
  • Eiweiss: 16 g
  • Fett: 37 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten