Zentrum der Gesundheit
Fünf Ratschläge für Ihre Gesundheit

Fünf Ratschläge für Ihre Gesundheit

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Ein Sprichwort besagt: Die besten Dinge im Leben sind umsonst. Man kann es zwar angesichts des riesigen Angebotes an Nahrungsergänzungsmitteln und sonstigen Gesundheitsprodukten kaum glauben. Aber dieses Sprichwort gilt tatsächlich auch im Wellness- und Gesundheitsbereich. Die fünf folgenden Massnahmen haben – wenn sie regelmässig durchgeführt werden – eine grossartige Wirkung auf Ihre Gesundheit. Und sie sind so gut wie umsonst!

Kostenlose Gesundheit

Natürlich können Sie auch einen Haufen Geld für Nahrungsergänzungsmittel ausgeben. Und natürlich sind einige dieser Produkte auch wirklich sehr vorteilhaft für Ihre Gesundheit, aber für manch ein Budget sind sie manchmal einfach zu teuer. Allerdings gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie Ihre Gesundheit verbessern und Ihre Vitalität jederzeit steigern können, ohne auch nur einen einzigen Cent auszugeben.

1. Sonnenlicht

Bei all den gesundheitlichen Vorteilen des Sonnenlichts ist es fast schon seltsam, dass es noch keine Sonnensteuer oder etwas ähnliches gibt. Wenn Sie nämlich jeden Tag mindestens 10 bis 20 Minuten Sonne tanken und dabei so viel Sonne wie möglich direkt an Ihre Haut lassen, dann hebt sich Ihr Glückshormonspiegel (Serotonin) und mit ihm Ihre Laune.

Gleichzeitig kann Serotonin den Appetit hemmen bzw. auf ein gesundes Niveau einpendeln, was für Übergewichtige mit unstillbarem Appetit von Interesse sein dürfte. Auch werden Sie sich niemals über einen möglichen Vitamin-D-Mangel Gedanken machen müssen, da Ihr Körper mit Hilfe von Sonnenlicht selbst ausreichend Vitamin D bilden kann.

Diese Massnahme hilft ausserdem dabei, Ihren Biorhythmus zu regulieren. Sie werden abends besser einschlafen und morgens ausgeruht aufwachen. Auch Ihre geistige Gesundheit wird von der täglichen Dosis Sonnenschein profitieren. Ihr Geist wird wacher, Ihr Gedächtnis besser und Ihre Konzentrationsfähigkeit steigt.

2. Trockenbürstenmassagen

Eine der besten – und preisgünstigsten – Methoden zur Entgiftung des Körpers ist das Trockenbürsten der Haut. Dazu brauchen Sie einzig und allein eine spezielle Hautbürste, eine Klosterbürste, und jeden Morgen fünf Minuten Zeit bevor Sie unter die Dusche springen. Drücken Sie nicht zu fest auf die Bürste und bürsten Sie möglichst immer Richtung Brust.

Bei der heutigen Lebensweise mit definitiv zu wenig Bewegung, zu üppigen Mahlzeiten und ungünstiger Ernährung ist das Lymphsystem der meisten Menschen verstopft und verschleimt. Die Lymphflüssigkeit transportiert normalerweise Nährstoffe und Sauerstoff aus dem Blut zu den Körperzellen und bringt die Abfallstoffe aus den Zellen wieder in die Blutbahn zurück.

Wenn dieses System aufgrund von Verstopfungen nicht richtig funktioniert, dann erhalten die Körperzellen weder ausreichend Nahrung noch Sauerstoff und ersticken ausserdem in ihrem eigenen Müll, weil ihn keiner abholt.

Auf Dauer führt das zu ernsthaften Erkrankungen. Wenn Sie gesund bleiben oder werden möchten, dann sollten Sie Ihr Lymphsystem auf Vordermann bringen. Da das Lymphsystem kein Herz oder ein ähnliches Antriebssystem hat, muss es auf andere Weise in Gang gehalten werden. Dies geschieht normalerweise durch Körperbewegung. Bei einer hauptsächlich sitzenden Tätigkeit fällt es aber schwer, dem Lymphsystem die nötige Bewegung zukommen zu lassen. Die direkte Folge von mangelnder Bewegung ist aber ein verstopftes Lymphsystem. Was tun?

Trockenbürstenmassagen können Bewegung ersetzen. Eine Bürstenmassage wirkt so ähnlich, als ziehe jemand einen Stöpsel und der in den Lymphgefässen angestaute Schleim kann endlich abfliessen. Die Körperzellen können aufatmen und werden wieder mit lebensnotwendigen Nährstoffen versorgt. Eine weitere angenehme Wirkung von regelmässigen Trockenbürstenmassagen ist, dass die Haut geschmeidiger und reiner wird.

Mehr Infos zur Trockenbürstenmassagen.

3. Heisse Bäder

Ein gemütliches heisses Bad kostet ebenfalls nicht viel und hat eine grossartige entgiftende Wirkung. Apfelessig, Backpulver, Meersalz oder Bittersalz sind preiswerte Badezusätze, die Ihr Bad zu einem basischen Vollbad machen, das Ihrem Körper die Ausleitung von überschüssigen Säuren erlaubt. Wenn Sie ausserdem rund um die Wanne Kerzen anzünden und Ihre Lieblings-CD einlegen, dann ist ein 30- bis 40minütiges Bad eine perfekte Entspannungsmethode, um den hektischen Alltag hinter sich zu lassen. Ein besonders entgiftendes Potential entfaltet das Basenbad mit der Sango Meereskoralle.

4. Morgens warmes Wasser mit Zitrone

Das Frühstück – so wird immer wieder behauptet – solle die wichtigste Mahlzeit des Tages sein. Aber stimmt das auch? Wenn Sie zu denjenigen Menschen gehören, die morgens überhaupt keinen Appetit haben und sich zum Frühstücken regelrecht zwingen müssen, dann hören Sie damit ab sofort auf. Essen Sie nur noch, wenn Sie wirklich Hunger und Appetit haben.

In Wirklichkeit ist es nämlich sogar äusserst gesund, morgens nichts zu essen. Der Körper befindet sich am Vormittag in einer Phase der Ausscheidung und Entgiftung. Essen Sie jedoch am frühen Morgen etwas, dann hemmen und stören Sie die morgendliche Entgiftung Ihres Körpers.

Viel besser ist es, die Entgiftung des Organismus zu unterstützen, indem Sie den Tag mit einem Glas warmen Wassers beginnen. Pressen Sie eine halbe Zitrone aus, geben Sie den Saft zum Wasser und trinken Sie das Glas langsam aus. Ihr Körper wird auf diese Weise nach einer langen Nacht wieder mit ausreichend Flüssigkeit versorgt, die Nierenfunktionen und das Verdauungssystem werden angeregt und können daher hervorragende Entgiftungs- und Ausscheidungsarbeit leisten.

Falls Sie dennoch frühstücken möchten, so tun Sie das frühestens eine halbe Stunde nach Ihrem Wasser-Zitrone-Drink. Besser wäre es allerdings, Sie trinken in den ersten Stunden des Tages nur Wasser oder Kräutertee und beginnen erst am späten Vormittag mit einer ersten Mahlzeit, die aus Früchten bestehen sollte.

Belasten Sie Ihren Körper nicht schon am frühen Morgen mit industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln wie Fertigmüsli, Gebäck, Frühstücksflocken, gezuckerte Marmelade etc. Wenn Sie es ausserdem schaffen, künstlich aufputschende Getränke wie Kaffee, Mate-, Schwarz- und Grüntee zu meiden, dann sind Sie auf dem besten Wege zu Wohlgefühl und echter Leistungsfähigkeit. Ein Glas warmes Wasser mit Zitrone ist jedenfalls die beste Methode, den Tag zu beginnen.

5. Raus in die Natur

Menschen sind eigentlich nicht dafür gemacht, in Häusern mit künstlichem Licht zu leben und den ganzen Tag vor Computer-Bildschirmen zu sitzen. Ihre Körper schreien nach Bewegung, ihre Augen nach dem Anblick von Blumen, ihre Ohren nach den Geräuschen von Vögeln und Insekten und ihre Haut nach Sonnenlicht
(siehe Punkt 1).

Wann immer es Ihnen möglich ist, reissen Sie sich von Ihrem Bürostuhl oder Ihrem Fernsehsessel los. Gehen Sie hinaus in den Wald, den Park oder in Ihren eigenen Garten. Betrachten Sie bewusst die Natur und erfreuen Sie sich an ihrer Schönheit. Die Luft und die Schwingungen in der Natur sind weitaus gesünder und belebender als jene in einem Gebäude. Besonders energiegeladen ist die Luft in der Nähe von Gewässern, insbesondere von Wasserfällen. Aber auch natürliche Seen, Flüsse oder das Meer wirken beruhigend und gleichzeitig revitalisierend.

Wenn sie mitten in einer Stadt leben und nur selten ins Grüne fahren können, sollten Sie Ihre Räume und Ihren Balkon mit (Zimmer-)Pflanzen ausstatten. Sie verbessern die Qualität des Wohnklimas bereits ganz bedeutend. Mindestens aber einmal pro Woche sollten Sie es einrichten, hinaus in die echte Natur zu fahren und dort dann auch einige Stunden zu verbringen.

Sie werden sehen, schon allein die Umsetzung dieser fünf einfachen und preiswerten Tipps wird Ihr Wohlbefinden, Ihre Laune und Ihr Körpergefühl enorm verbessern.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit? Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können? Dann empfehlen wir Ihnen die Akademie der Naturheilkunde.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie – die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben – in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie auf der Webseite alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal