Zentrum der Gesundheit
Scharfer Reis-Salat mit Bohnen

Scharfer Reis-Salat mit Bohnen

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Dieser Reis-Salat passt sehr gut in die Rubrik "Gesundes Fastfood". Besonders dann, wenn Sie vom Vortag noch Reis übrig haben, ist unser scharfer Reis-Salat im Nu zubereitet. Die Kombination Reis, Mais und Bohnen liefert Ihnen überdies ein hochwertiges Protein mit allen essentiellen Aminosäuren im richtigen Verhältnis. Die rote Paprika versorgt mit Vitamin C, so dass Sie das Eisen der Kidney-Bohnen besser verwerten können. Im Dressing wird die Chili-Schärfe vom Yaconsirup gepuffert, einem präbiotisch wirksamen Sirup, der sich regulierend auf die Verdauung auswirkt.

Zutaten und Zubereitung "Scharfer Reis-Salat"

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g Basmati-Reis
  • 1 kleines Glas Mais - unter fliessendem Wasser spülen
  • 1 kleines Glas Kidneybohnen - unter fliessendem Wasser spülen
  • 1 rote Paprikaschote vierteln, entkernen, waschen und in kleine Würfel schneiden
  • 150 g Champignons - putzen und in dünnen Scheiben schneiden
  • 3 Gewürzgurken - in ganz kleine Würfel schneiden
  • 2 grüne milde Peperoni - waschen und in dünne Scheiben scheiden
  • 1 mittelgrosse Zwiebel - halbieren und in dünne Scheiben schneiden

Für das Dressing:

  • 4 EL Weizenkeimöl (oder ein anderes Öl nach Wahl, stets nativ, bio und kalt gepresst)
  • 4 EL  Apfelessig
  • 10 Tropfen einer Chilisauce (z. B. Hot Pepper Sauce von bioverde (das ist die Bio-Variante von Tabasco))
  • 1 TL Yaconsirup
  • 1 Prise Cayennepfeffer (= Chilipulver)
  • 1 TL Kristallsalz
  • 2 EL fein gehackte Petersilie

Zubereitung:

Den Reis mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und abgedeckt ca.20 Minuten leicht köcheln lassen. Vom Herd nehmen und auf Handwärme abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Salatsauce kräftig verrühren ud abschmecken.

Dann das Gemüse in eine grosse Salatschüssel geben, den Reis unterheben und mit dem Dressing übergiessen.

Alle Zutaten gut vermengen und nochmals abschmecken. Vor dem Servieren 30 Minuten ziehen lassen.

 


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal