Reisgerichte

Reisbratlinge mit Ananas-Tomatensauce

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 01.07.2019
Reisbratlinge mit Ananas-Tomatensauce
© ZDG/nigelcrane

Mit diesem asiatischen Gericht erhältst du eine perfekte Kombination zweier Hauptzutaten: angenehm würzige Bratlinge aus Reis, Kartoffeln und Paniermehl; dazu eine pikante, leicht süss-saure Tomatensauce – sehr lecker!

Zutaten für 4 Portionen

Für die Reisbratlinge                 

  • 200 g Vollkornreis – über einem Sieb gründlich waschen
  • 100 g Kartoffeln, festkochend – schälen, waschen und würfeln
  • 85 g Dinkel-Paniermehl
  • 3 Kaffir-Limettenblätter


  • 600 ml Wasser
  • 80 ml Kokosmilch
  • 4 EL Erdnussöl
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 20 g Thai-Basilikum – Blätter fein schneiden
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle    

Für die Ananas-Tomatensauce

  • 200 g Mini-Ananas
  • 1 Tomate (ca. 100 g) – waschen und grob würfeln
  • 1 milde rote Chilischote – entkernen und in dünne Ringe schneiden
  • 1 Stängel Zitronengras – in Ringe schneiden
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Amino Kokoswürzsauce* (z. B. von Fairtrade)
  • 2 TL Yaconsirup
  • 1 TL Tamari (Sojasauce)

*Alternativ kannst du auch 1 EL Tamari und etwas Kokosblütenzucker verwenden.

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 1 Stunde und 10 Minuten

Für die Reisbratlinge 600 ml Wasser in einen Topf geben und den Reis zusammen mit den Limettenblättern und etwas Salz darin 45 Min. weichkochen.

Die Kartoffeln in einem separaten Topf mit gesalzenem Wasser ansetzen und ca. 20 Min. weichkochen. Anschliessend abgiessen, ausdämpfen lassen und stampfen.

In der Zwischenzeit die Ananas-Tomatensauce zubereiten. Hierzu alle Zutaten – ausser Tomatenmark – in einem Standmixer fein pürieren. Dann in einen Topf füllen, aufkochen und 1 Min. kochen lassen. Schliesslich das Tomatenmark einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sobald der Reis gar ist, die Limettenblätter entfernen und den Reis etwas abkühlen lassen.

Dann Kokosmilch, Tamari, Paniermehl, Thai-Basilikum sowie Salz und Pfeffer in einer Schüssel gründlich vermengen. Die Kartoffeln und den Reis dazugeben und von Hand zu einem Teig kneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Öl in einer breiten Pfanne erhitzen; währenddessen den Teig mit nassen Händen zu Kugeln formen und flachdrücken. Dann in das Öl geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten jeweils 3 Min. braten.

Die Reisbratlinge aus der Pfanne nehmen und zusammen mit der Ananas-Tomatensauce geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 379 kcal
  • Kohlenhydrate: 69 g
  • Eiweiss: 8 g
  • Fett: 7 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen