Reisgerichte

Reispfanne mit Chinakohl und Shiitake

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 22.01.2019
  • 1 Kommentar
Reispfanne mit Chinakohl und Shiitake
© ZDG/nigelcrane

Die Reispfanne ist schnell und sehr leicht zuzubereiten, daher werden auch Koch-Anfänger an diesem Gericht ihre Freude haben. Geschmacklich verleiht die Kombination der verwendeten Zutaten dieser Reispfanne eine sehr angenehme, fein-würzige Note.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Pfanne

  • 120 g Vollkornreis
  • 150 g Shiitake – putzen, in 1-cm-Streifen schneiden
  • 200 g Chinakohl – vierteln, Strunk entfernen, waschen und in 1-cm-Streifen schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 EL Tamari
  • 1/2 EL Yaconsirup
  • 2 EL Kokosflocken
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 40 Minuten

Als Erstes den Reis nach Packungsangabe garen.

Etwa 5 Min. vor Garende das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze ca. 3 Min. scharf anbraten. Dann die Hitze reduzieren und den Chinakohl dazugeben. Unter Rühren weitere 2 Min. braten.

Das Tomatenmark einrühren, mit Tamari ablöschen, die Gemüsebrühe dazugeben und leicht salzen und pfeffern.

Die Kokosflocken und den Yaconsirup unter das Pilzgemüse heben, den Reis dazugeben und die Petersilie unterheben. Alles gut miteinander vermengen, abschmecken und servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 333 kcal
  • Kohlenhydrate: 55 g
  • Eiweiss: 9 g
  • Fett: 7 g

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

Zuletzt kommentiert

Piet Hein schrieb am 17.03.2017

Mal ein dickes Lob an euch und eure Köche. Die meisten Rezepte decken sich mit meiner eigenen Philosophie des Koches, denn ich bevorzuge eher einfache Gerichte aus wenigen Zutaten, die meist ohne großen Aufwand herzustellen sind deren große Kunst in der richtigen Wahl der Komponenten liegt. Auch dieses Rezept hier passt in diese von mir bevorzugte Kategorie. Ich habe es heute getestet und ich habe das Rezept sofort in meinen persönlichen "Inneren Kreis" aufgenommen. Der Chicoree harmoniert sehr gut mit den Pilzen und auch mit der Tamari. Ich fand es einfach wunderbar, und dafür mal - auch stellvertretend für andere eurer Rezepte - ein herzliches Dankeschön.

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Piet

Ganz lieben Dank für Ihr nettes Feedback, das uns sehr gefreut hat. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude mit unseren Rezepten!

Viele Grüsse

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit