Salate

Reisrollen-Salat mit asiatischem Mangosenf

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 20.09.2018
  • 0 Kommentare
Reisrollen-Salat mit asiatischem Mangosenf
© keko64– Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Der grosse Nutzen, der durch das Hinzufügen von frischen Avocados besteht darin, dass dadurch viele Nährstoffe – insbesondere die fettlöslichen – leichter absorbiert werden können: Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Lutein, Lycopin, Zeaxanthin und Calcium. Sie alle werden um 50 bis 100 Prozent besser absorbiert, wenn die wertvollen Fette aus der Avocado vorhanden sind.

Zutaten für 4 Personen

Für den Salat

  • 150g Reisnudeln
  • 1 Mango
  • 1 Avocado
  • 1 rote Paprikaschote
  • ½-1 Kopfsalat
  • 30 Reispapierblätter

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 45g Mangosenf oder scharfen Senf
  • 3 EL Limetten ausgepresst
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 Bund Koriander
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 50 Minuten

Mango vom Stein entfernen pürieren und mit Essig, Ingwer, Senf und Agavendicksaft mischen. Mit Salz würzen und mit etwas Wasser zu einer flüssigen Sauce verdünnen.

Die Reisnudeln in einem Topf bei mittlerer Hitze 8-10 Min. kochen und abtropfen. Den Salat gut waschen und schneiden. Avocado vom Kern entfernen und in kleine Würfel schneiden.

Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer nach Belieben würzen. Den Koriander zubereiten. Paprika in schmale Streifen schneiden.

Das Reispapier einzeln in lauwarmem Wasser einweichen, bis es etwas biegsam ist, und auf ein feuchtes Küchentuch legen. Je 2 Reispapierblätter aufeinanderlegen und Salat darauflegen.

Die übrigen Zutaten in der Mitte verteilen. Die Blattränder leicht zur Mitte legen danach die Reispapierblätter einrollen. Auf diese Weise 15 Röllchen formen.

Den asiatischen Mangosenf in Schalen füllen. Die Rollen auf Tellern mit dem Senf als Dipsauce anrichten.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit