Reisgerichte

Reissalat mit Rettich und Gurke

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 03.06.2019
Reissalat mit Rettich und Gurke
© ZDG/nigelcrane

Dieser erfrischend-sommerliche Salat überzeugt durch die Kombination von vollwertigem Reis, knackigem Rettich, Gurke und Sprossen. Dazu noch ein feines Dressing und schon hast du einen angenehm-würzigen und geschmacklich perfekt ausgewogenen Reissalat gezaubert. Und selbst ohne weitere Beilagen ist dieser leichte Salat anhaltend sättigend. Doch wer mag, kann dazu natürlich auch Bratlinge, Burger oder vegane Frikadellen geniessen.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Reissalat

  • 125 g Vollkornreis
  • 150 g Wassermelonen-Rettich – schälen, die Hälfte in dünne Scheiben; die andere in 8-mm-Würfel schneiden
  • 1 kleine Salatgurke – waschen, die Hälfte in dünne Scheiben; die andere in 8-mm-Würfel schneiden
  • 2 EL Radieschensprossen
  • 1/3 TL Kurkukmapulver

*Hierbei handelt es sich eine Winter-Radieschensorte, welche im Inneren eine wunderschöne Farbe hat. Alternativ kannst du auch weissen Rettich oder Kohlrabi verwenden.


Für das Dressing

  • 3 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 1 EL Yaconsirup
  • ½ Bio-Limette – den gesamten Abrieb und Saft
  • 1 TL Senf
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten

Den Reis zusammen mit Kurkuma ca. 30 Min. in Gemüsebrühe weichgaren. Dann über einem Sieb abgiessen und etwas ausdämpfen lassen.

Für das Dressing den Limettensaft, Olivenöl, Yaconsirup und Senf in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Reis ins Dressing geben und gründlich vermengen.

Die Petersilie, Rettich- und Gurkenwürfel unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Reissalat auf zwei Teller oder Schälchen verteilen und mit den Sprossen sowie den Rettich- und Gurkenscheiben garniert servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 533 kcal
  • Kohlenhydrate: 54 g
  • Eiweiss: 8 g
  • Fett: 30 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen