Brote und Pfannkuchen

Ayurvedische Gewürz-Pfannkuchen – Glutenfrei und vegan

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 26.07.2018
  • 0 Kommentare
Ayurvedische Gewürz-Pfannkuchen – Glutenfrei und vegan
© ZDG

Diese glutenfreien Pfannkuchen stammen aus der Ayurveda-Küche. Eine köstliche Gewürzkombination sorgt für das würzige Aroma – und der Einsatz von Buchweizen- und Kichererbsenmehl garantiert einen glutenfreien Genuss. Die Pfannkuchen sind in wenigen Minuten zubereitet und passen wunderbar zu einem Chutney, aber auch als Beilage zu Gemüsegerichten. Da jedes der verwendeten Gewürze nicht nur fein aromatisiert, sondern auch heilsame Wirkungen mit sich bringt, können die Pfannkuchen das Verdauungssystem beruhigen, die Blutqualität verbessern und bei der Entgiftung helfen.

Zutaten für ca. 10 mittelgrosse Pfannkuchen

Für die Pfannkuchen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 250 ml Wasser
  • ½ TL Asafoetida
  • 1 Prise Chili (optional)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Korianderkörner
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Bockshornkleeblätter
  • ½ TL Schwarzkümmel
  • 1 TL Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Kokosöl (in der nicht-veganen Küche auch Ghee) zum Ausbacken
  • 1 EL gehackte Petersilie (alternativ frische Korianderblätter oder Bärlauchblätter)

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 12 Minuten

Die Mehle in einen Hochleistungsmixer geben, das Wasser dazugeben und kurz mixen. Alle weiteren Zutaten nach und nach in den Mixer geben.

Zuerst langsam mixen, bis alle Zutaten miteinander verbunden sind. Dann die Geschwindigkeit erhöhen und sehr fein pürieren.

Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist, den Mixer ausschalten und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

In einer Pfanne das Kokosöl oder Ghee erhitzen. Jeweils 3-4 EL (je nach gewünschter Grösse) der Pfannkuchen-Masse in das heisse Öl geben und auf beiden Seiten goldgelb ausbacken.

Auf einem mit reichlich Küchenkrepp ausgelegten Teller zum Abtropfen legen.

Tipp: Diese Pfannkuchen passen hervorragend zu Spargel- oder Gemüsegerichten. 

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit