Süssspeisen

Zimt-Kekse – basisch und rohköstlich

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 29.03.2019
Zimt-Kekse – basisch und rohköstlich
© ZDG

Nicht nur zur Weihnachtszeit lohnt es sich, diese basische Zimt-Kekse zuzubereiten. Als gesunde Nascherei passen sie das ganze Jahr über hervorragend zu jedem Nachmittagsplausch mit Tee oder Kaffee. Aus den Zutaten wie Mandeln, Sultaninen, Zimt und Orangen-Dattelsaft kann man den wunderbaren Geschmack dieser Kekse bereits erahnen: Fruchtig-frisch und mit einem feinen Mandel-Zimtaroma. All dies verleiht ihnen eine interessante Geschmacksvielfalt. Übrigens: Alternativ zu dieser roh-veganen Variante können die Kekse natürlich auch im Backofen zubereitet werden.

Zutaten für 20 Kekse

Für die Zimt-Kekse

  • 240 g geschälte Mandeln*
  • 160 g Sultaninen
  • 180 ml Orangen-Dattelsaft
  • 40 ml Olivenöl
  • 2 EL Zimt
  • 1 Prise Kristallsalz

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 12 Stunden

Für die Zimt-Kekse die Mandeln in einem Mixer fein mahlen, in eine Schüssel füllen und mit den Sultaninen, Zimt und Salz vermengen. Dann das Öl und den Dattelsaft dazugeben und mit den Händen zu einem Teig kneten.

Den Teig in 10-20 gleichgrosse Stücke teilen (je nach gewünschter Grösse), zu Kugeln rollen und diese dann zu runden Keksen plattdrücken.

Anschliessend die Zimt-Kekse auf die Einschübe eines Dörrgeräts oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 40–45° C im Dörrgerät oder Backofen 12 Stunden trocknen.

*Sie können Mandeln auch selber schälen, indem Sie die harte Schale mit einem Nussknacker öffnen und entfernen, dann mit kochendem Wasser übergiessen, kurz einweichen lassen und schliesslich das Häutchen mit den Fingerspitzen abreiben.

Nährwerte pro Keks

  • Kalorien: 60 kcal
  • Kohlenhydrate: 3 g
  • Eiweiss: 1 g
  • Fett: 4 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen