Suppen

Beijing-Suppe mit Mu-Err-Pilzen

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 20.09.2018
  • 0 Kommentare
Beijing-Suppe mit Mu-Err-Pilzen
© ZDG

Eine herrliche Suppe für Liebhaber chinesischer Köstlichkeiten. Sie vereint nahezu alle Geschmacksrichtungen in sich: scharf, süss-säuerlich, angenehm wärmend und vollmundig! Die Basiszutaten bestehen aus Glasnudeln, Tofu, Karotten, Paprika und Pilzen. Gewürzt wird ganz nach chinesischer Art mit Reisessig, Tamari und Sesamöl. Gebunden wird mit Pfeilwurzelstärke und – wer's pikant mag – gibt noch Chili für eine ordentliche Portion Schärfe hinzu.

Zutaten für 3-4 Reisschalen à 200-250 ml

Für die Suppe

  • 20 g Glasnudeln – mit der Schere in mundgerechte Stücke schneiden und in heissem Wasser einweichen
  • 100 g Tofu – waschen und in 1 cm dicke Würfel schneiden
  • 120 g Karotten – waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden
  • 30 g rote Paprikaschote – waschen, entkernen und in 0,5 cm dicke Streifen schneiden
  • 50 g Austernpilze – mit einem Handtuch putzen und in längliche Stücke zupfen
  • 4 Stück getrocknete Mu-Err-Pilze – in heissem Wasser 30 Minuten einweichen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 g frischer Chili ohne Kerne – waschen
  • 750 ml Wasser
  • 4 EL Reisessig in Bio-Qualität (sehr milder Essig)
  • 1 EL Tamari
  • ¼ TL Sesamöl
  • 2 TL Pfeilwurzelstärke – mit 2 EL Wasser anrühren
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • ½ TL Kristallsalz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer aus der Mühle 

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Die Mu-Err-Pilze aus dem Einweichwasser nehmen, unter fliessendem Wasser abspülen, halbieren, die harten Teile abschneiden und in Streifen schneiden.

750 ml Wasser in einen Topf geben. Mu-Err, Paprika, Karotten, Chili und Austernpilze hineingeben und ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Den Tofu dazugeben und 10 Minuten mitköcheln lassen.

Mit Tamari, Kokosblütenzucker und Reisessig würzen. Die Pfeilwurzelstärkemischung in die Suppe hineinrühren und unter Rühren leicht andicken lassen. Die Hitze ausschalten und den Topf von der Herdplatte nehmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Sesamöl beträufeln.

Die Glasnudeln über ein Sieb abgiessen und mit einem Küchenkrepp trocknen, portionsweise in die Suppenschalen geben und mit der Suppe auffüllen. 

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren