Nudelrezepte

Vollkornspätzle – die bunte Variante

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 16.07.2019
Vollkornspätzle – die bunte Variante
©ZDG/nigelcrane

Mit diesem Rezept zeigen wir dir, wie du diese bunte Spätzle-Variante einfach und schnell selbst herstellen kannst. Der Dinkel – in Kombination mit den anderen erstklassigen Zutaten – macht diese Spätzle zu einer sehr gesunden, sättigenden und absolut köstlichen Mahlzeit. Für die bunte Optik sorgen ein Spinatpulver, ein Rote Bete-Pulver sowie Kurkuma. Der Grundteig ist in 10 Minuten zubereitet, so dass die Spätzle bereits etwa 20 Minuten später dampfend serviert werden können.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Grundteig

  • 400 g Dinkel-Vollkornmehl – fein sieben
  • 500 ml Wasser
  • 6 EL Ei-Ersatz (veganer Ei-Ersatz)
  • 1 EL Kokosöl + 2 EL
  • 1 EL Kristallsalz, gehäuft
  • 1 Prise Kristallsalz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnusspulver

Für die grünen Spätzle

  • ca. 330 g Grundteig
  • 1 EL Bio Spinatpulver

Für die roten Spätzle

  • ca. 330 g Grundteig
  • 1 EL Bio Rote Bete-Pulver

Für die gelben Spätzle

  • ca. 330 g Grundteig
  • 1 EL Kurkumapulver, gestrichen

Für die Sauce

  • 1 mittelgrosse Zwiebel – fein würfeln
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sojasahne, z. B. von Soyana
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Tomatenmark, gehäuft
  • 1 TL Majoran
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zur Fertigstellung

  • 5 Liter Gemüsebrühe
  • 2 EL Kokosöl
  • Muskatnuss, gerieben
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten

Einen passenden Topf (Ø 24 - 26 cm) mit 5 Liter Gemüsebrühe, bis 2 Fingerbreit unter dem Topf rand, füllen und mit 1 gehäuften Esslöffel Salz zum Köcheln bringen. Eine grosse Schüssel mit kaltem Wasser (evtl. mit ein paar Eiswürfeln) und ein Metallsieb bereitstellen.

In der Zwischenzeit den Grundteig für die bunten Vollkornspätzle zubereiten: Das Mehl mit 500 ml Wasser, 1 EL Kokosöl sowie je 1 Prise Salz, Pfeffer und Muskat in eine Schüssel geben, den Ei-Ersatz hinzugeben und mit einem Handrührgerät so lange rühren, bis eine geschmeidige Konsistenz entstanden ist.

Den Teig in drei gleich grosse Teile aufteilen und je einen Teil davon mit Spinatpulver, mit Rote Bete-Pulver oder mit Kurkuma bestäuben und jeweils in einer kleinen Glasschüssel kräftig verrühren.

Für die Spätzle eine grosse Schüssel mit eiskaltem Wasser und ein grösseres Küchensieb bereitstellen.

Mit einer Spätzlepresse oder Spätzlesieb den Teig portionsweise in das kochende Wasser pressen oder reiben und die Spätzle einmal kurz aufkochen lassen. Sobald sie alle an der Oberfläche schwimmen sind sie fertig gegart.

Dann die Spätzle mit dem Sieb herausnehmen und direkt in das eiskalte Wasser geben, um den Garprozess zu stoppen.

Mit dem gesamten Teig auf die gleiche Weise fortfahren, bis er aufgebraucht ist.

Die erkalteten Dinkel-Spätzle über einem Sieb abgiessen, nochmals gut abspülen und abtropfen lassen.

Zur Fertigstellung der Dinkel-Spätzle diese mit 2 EL Kokosöl in eine Pfanne geben und darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Nun eine Spätzle-Reibe ( Ø 24 - 26 cm) auf den Topf mit der leicht köchelnden Gemüsebrühe legen. Mit dem Teigschaber einen Teil des gelben Spätzle Teigs auf die Reibe geben und rhythmisch über die Reibe ziehen; so lange, bis der Teig aufgebraucht ist.

Die Reibe vom Topf nehmen und die anhängenden Spätzle an der unteren Seite der Reibe mit dem Schaber abtrennen. Dann die Hitze erhöhen und die Spätzle einmal aufkochen lassen. Sie sind gar, sobald alle Spätzle an der Oberfläche schwimmen. Mit einem Metallsieb herausnehmen und um den Garprozess zu stoppen, in das eiskalte Wasser zum Abkühlen geben.

Mit dem roten und grünen Teig in gleicher Weise verfahren; bei Bedarf das kalte Wasser austauschen.

Alle erkalteten Spätzle über einem grossen Sieb abgiessen und gründlich abtropfen lassen.

Für die Sauce das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Das Tomatenmark dazugeben, alles gut verrühren und kurz mitdünsten.

Dann den Majoran mit dem Tomatenmark verrühren und kurz darin erhitzen. Mit der Gemüsebrühe übergiessen und 5 Min. kräftig kochen lassen. Anschliessend die Sojasahne einrühren und weitere 5 Min. leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit 2 EL Kokosöl in einer grossen Pfanne erhitzen und die bunten Vollkornspätzle darin erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig abschmecken.

Die bunten Vollkornspätzle anrichten und zusammen mit der Sauce servieren.

Dazu kannst du einen bunten Blattsalat mit fruchtig-frischem Dressing reichen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 223 kcal
  • Kohlenhydrate: 10 g
  • Eiweiss: 3 g
  • Fett: 39 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen