Brotaufstriche

Hummus mit Curry

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 03.04.2019
Hummus mit Curry
© ZDG

Hummus besteht aus gekochten Kichererbsen, die püriert und herzhaft abgeschmeckt werden. Unser Curry Hummus ist mit Curry und Ingwer abgeschmeckt. Er eignet sich hervorragend als Brotaufstrich zu Toast oder Fladenbrot, als Füllung in Pitabrot oder als Dip zu Gemüsesticks und Crackern. Auch zu Kartoffeln schmeckt Hummus ganz wunderbar. Hummus kann übrigens nicht nur in winzigen Dipmengen verzehrt werden, man kann ihn auch als Hauptmahlzeit geniessen – etwa zu Kartoffeln oder als sättigende Beilage zu gebratenen Auberginenscheiben.

Zutaten für ca. 100 g

Für den Hummus mit Curry

  • 250 g Kichererbsen aus dem Glas – in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser gut abspülen
  • 3 EL Kokosmehl
  • 1 EL frischer Ingwer – schälen und fein reiben

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 200 g Hafersahne
  • 1 TL Zitronensaft
  • 4 TL Currypulver
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 2 Minuten

Für den Hummus mit Curry alle Zutaten in den Mixer geben und zu einer homogenen Masse pürieren.

Vor dem Servieren noch einmal abschmecken und mit Olivenöl beträufeln.

Unseren roten Hummus finden Sie hier: Randen Hummus

Und einen grünen Hummus finden Sie hier: Spinat Hummus

Nährwerte pro 100 g

  • Kalorien: 123 kcal
  • Kohlenhydrate: 10 g
  • Eiweiss: 4 g
  • Fett: 7 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen