Zentrum der Gesundheit
Darmaufbauende Reissuppe mit Kurkuma

Darmaufbauende Reissuppe mit Kurkuma

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Diese Reissuppe ist eine sehr heilsame und gleichzeitig äusserst wohlschmeckende Mahlzeit für Menschen mit angeschlagenem Verdauungssystem. Sie ist sehr mild im Geschmack, aber dennoch aromatisch. Für diese Rezeptur wurden ausschliesslich Gewürze verwendet, die der Regeneration des Verdauungssystems förderlich sind. Aus diesem Grund ist die verwendete Salzmenge auch äusserst gering.

Zutaten und Zubereitung "Darmaufbauende Reissuppe mit Kurkuma"

Zubereitungszeit: 30 bis 40 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:

  • 150 g Bio-Vollkornreis
  • 1700 ml Wasser
  • 200 g Karotten – waschen, schälen und in sehr kleine Würfel schneiden
  • 15 g frische Kurkumawurzel – waschen, abtrocknen und reiben
  • 10 g frische Ingwerknolle – reiben 
  • 1-2 TL Ghee oder Bio-Olivenöl extra nativ oder Kokosöl
  • 1 EL frische Curryblätter (getrocknete Blätter gehen auch) oder Lorbeerblätter
  • 1 EL Liebstöckel oder Bockshornklee 
  • 1 Prise Asafoetida (online, oder in Bio- oder Asialäden erhältlich)
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Kristallsalz
  • 20 g frische Petersilie – waschen, trocknen und hacken

Zubereitung:

Den Reis in einem Sieb unter fliessend kaltem Wasser abwaschen.

Das Wasser zusammen mit dem Reis und den Karottenwürfeln in einen Topf geben und bei mittlerer Temperatur leicht köcheln lassen. Ab und zu umrühren. 

Nach ca. 30 Minuten Kochzeit das Ghee mit den Gewürzen, von Curryblättern bis einschliesslich Kreuzkümmel in einer Pfanne erhitzen, zwei grosse Schöpfkellen Reissuppe aus dem Topf nehmen und in der Pfanne etwa drei Minuten mitkochen.

Anschliessend alles wieder in den Reistopf zurückgeben. Am Ende der Garzeit mit wenig Salz würzen und die Petersilie dazugeben. 

Tipp: Sie können auch noch ca. 150 g kleine Fenchel- oder Zucchiniwürfel zu den Karottenwürfeln geben.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal