Pestos

Grünkohl-Koriander-Pesto

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 19.03.2019
Grünkohl-Koriander-Pesto
© ZDG

Dieses Pesto hat es in sich, so dass man es auch grüne Power nennen könnte. Die beiden heilsamen Blattgemüse Grünkohl und Koriander werden für unser Pesto mit Cashewkernen und Pistazien gemixt. Gewürzt wird unter anderem mit Hefeflocken, die das Parmesanaroma ein wenig imitieren. Als Öl wird natürlich ein hochwertiges Olivenöl extra vergine verwendet. Das Pesto passt wunderbar auf`s Brot, aber auch zu Nudeln, Gemüse oder Gnocchi. Gekühlt hält sich das Pesto bis zu einer Woche.

Zutaten für ca. 350 ml

Für das Grünkohl-Koriander-Pesto

  • 4 Handvoll Grünkohlblätter ohne Stiele (ca. 120-150 g) – waschen und grob zerkleinern
  • 70 g Cashewnüsse
  • 1 grosse Knoblauchzehe – schälen
  • 100 g Pistazien ohne Schale ungesalzen
  • 20 g frische Korianderblätter mit Stängeln (1 Bund)

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 150 ml Olivenöl
  • 2 EL Hanföl
  • 4-5 EL Hefeflocken (optional als Parmesanersatz)
  • ½ TL Korianderpulver
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 EL Kurkumapulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Saft von 1 ½ Zitronen

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 2 Minuten

Alle Zutaten für das Pesto bis einschliesslich der Hefeflocken in den Mixer geben und zu einem feinen Pesto mixen.

Mit den Gewürzen und dem Zitronensaft abschmecken.

Pesto in ein verschliessbares Gefäss füllen und gut verschlossen in den Kühlschrank stellen.

Gut gekühlt hält dieses Pesto ca. 5-7 Tage.

Nährwerte 1/2 Glas

  • Kalorien: 1251 kcal
  • Kohlenhydrate: 24 g
  • Eiweiss: 21 g
  • Fett: 115 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen