Brotaufstriche

Karotten-Aufstrich mit Ingwer

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 03.04.2019
Karotten-Aufstrich mit Ingwer
© ZDG

Unser Karotten-Ingwer-Aufstrich ist ein fruchtig-erfrischender Gemüseaufstrich, der als Brotaufstrich hervorragend schmeckt. Erwärmt, passt er auch sehr gut zu Quinoa- oder Gemüsegerichten. Besonders gut mundet er zu leichtem Gemüse, wie Fenchel. Und wenn Sie ihn mit Hafersahne verfeinern, passt er hervorragend als Sauce zu Nudeln jeglicher Art.

Zutaten für 1 Glas = 500 ml

Für den Karotten-Aufstrich

  • 150 g Karotten – schälen und in kleine Würfel schneiden
  • 1 daumengrosses Stück Ingwer – waschen und reiben
  • 100 g frische Ananas – geschält, ohne Strunk, in Stücke geschnitten
  • 1 Schalotte ca. 17 g– schälen und würfeln
  • 250 g Seidentofu – in grobe Stücke schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 3 EL vegane Cashewcreme (selbst gemacht)
  • 2 EL Kokosöl
  • Saft einer halben Orange (ca. 100 ml)
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Yacon (bei Bedarf)
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ Bund Schnittlauch zur Deko

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 5 Minuten

Für den Karotten-Aufstrich das Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte, Ingwer, Ananasstücke und Karotten darin anschwitzen. Mit Currypulver und Kurkuma bestäuben und mit dem Orangensaft ablöschen. Ca. 3 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Den Seidentofu und die Universalcreme in den Mixer geben, den Inhalt der Pfanne dazu geben und gemeinsam im Mixer fein pürieren.

In ein gut verschliessbares Gefäss geben und in den Kühlschrank stellen und gut durchkühlen lassen.

Bei Bedarf herausnehmen und auf ein Brot Ihrer Wahl streichen, mit Schnittlauch bestreut servieren.

Der Karotten-Aufstrich hält sich gut gekühlt etwa 1 Woche.

Nährwerte pro Glas

  • Kalorien: 509 kcal
  • Kohlenhydrate: 18 g
  • Eiweiss: 1 g
  • Fett: 36 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen