Kartoffelrezepte

Kartoffelpüree mit Karotten

  • Autor: KD
  • aktualisiert: 31.07.2019
Kartoffelpüree mit Karotten
© ZDG

Die Zubereitung dieses Pürees ist kinderleicht, denn es besteht nur aus drei Zutaten: Kartoffeln, Karotten und Petersilie. Das könnte dir nun vielleicht langweilig erscheinen, doch lass dich nicht täuschen, denn es schmeckt wirklich fantastisch. Häufig überzeugen gerade die puristischen Gerichte besonders – und dieses Kartoffel-Karottenpüree ist das beste Beispiel dafür.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Kartoffel-Karottenpüree

  • 400 g Kartoffeln, mehligkochend – schälen, würfeln und waschen
  • 600 g Karotten – schälen, halbieren und in ca. 1-cm-Scheiben schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 1 Ltr. Gemüsebrühe
  • 2 EL Kokosöl
  • Muskatnusspulver nach Geschmack
  • 1 kleines Bund Petersilie – waschen, trockenen und fein hacken
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten

Für das Kartoffel-Karottenpüree die Gemüsebrühe zusammen mit den Karotten in einen Topf geben und abgedeckt zum Kochen bringen.

Sobald die Karotten kochen, die Kartoffeln zugeben und beides abgedeckt ca. 20 Min. weichköcheln lassen.

Dann die Brühe über einem Sieb so weit abgiessen, dass der Topfboden noch bedeckt bleibt; die Brühe auffangen.

Das Ganze mit einem Kartoffelstampfer zu einem Püree stampfen – ggf. noch ein wenig Brühe zugeben.

Dann das Kokosöl einrühren, die Petersilie unterheben und mit einem Schneebesen verrühren.

Das Kartoffel-Karottenpüree mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 310 kcal
  • Kohlenhydrate: 30 g
  • Eiweiss: 4 g
  • Fett: 10 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen