Kartoffelrezepte

Kartoffelpüree mit gebratenen Zwiebelringen

  • Autor: BAT
  • aktualisiert: 30.09.2018
  • 0 Kommentare
Kartoffelpüree mit gebratenen Zwiebelringen
© ZDG

Dieses klassische Kartoffelpüree erhält durch die kross angebratenen Zwiebeln einen herzhaften Geschmack. Normalerweise wird für die Zubereitung von Kartoffelpüree Milch und Butter verwendet. Wir haben stattdessen Sojamilch und Kokosöl gewählt und erhalten so eine rein pflanzliche Beilage. Das wunderbar cremige Kartoffelpüree passt perfekt zu veganen Burgern.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Kartoffelpüree

  • 400 g mehlige Kartoffeln – waschen, schälen, in Würfel schneiden
  • 100 g Zwiebeln – schälen, in Streifen schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 Liter Wasser
  • 100 ml Sojamilch
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten, Kochzeit ca. 30 Minuten

Einen Topf mit 1 Liter Wasser und 2 TL Salz zum Kochen bringen und die Kartoffelwürfel darin 25 Minuten gar kochen. Das Wasser aus dem Topf abgiessen und die Kartoffeln mit einem Kartoffelstamper breiig stampfen. Die Sojamilch und das Kokosöl in den Brei einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss fein abschmecken und beiseite stellen.

Das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin goldbraun anbraten.

Das Kartoffelpüree auf zwei Tellern mit den gebratenen Zwiebelringen garniert anrichten.

Dazu passt wunderbar unser Blumenkohl mit Frühlingszwiebeln.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 306 kcal
  • Kohlenhydrate: 32 g
  • Eiweiss: 7 g
  • Fett: 16 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit