Reisgerichte

Bibimbap – Koreanische Reispfanne mit Gemüse

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 05.12.2018
  • 0 Kommentare
Bibimbap – Koreanische Reispfanne mit Gemüse
© ZDG

Bibimbap ist ein sehr beliebtes koreanisches Reisgericht, für dessen Zubereitung Sie generell alles verwenden können, was sich gerade in Ihrem Kühlschrank befindet. Wir haben für dieses Rezept eine Mischung aus Gemüse, Pilzen und Tofu gewählt. Jede einzelne Komponente wurde in ein und derselben Pfanne gegart, auf dem Reis verteilt und gewürzt – fertig. Kreieren auch Sie sich Ihr individuelles Bibimbap und geniessen Sie die eindrucksvolle Aromen-Vielfalt.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Bibimbap

  • 120 g Vollkornreis – gründlich abspülen
  • 250 g Blattspinat – waschen und abtropfen lassen
  • 200 g Karotten – in ca. 2 cm breite Streifen schneiden
  • 200 g Tofu geräuchert – in ca. 2 cm breite Streifen schneiden
  • 100 g Austernpilze – säubern und vierteln
  • 100 g Shiitakepilze – säubern und vierteln
  • 150 g Zucchetti – in ca. 2 cm breite Streifen schneiden
  • 150 g Sojasprossen – gründlich spülen
  • 1 kleine rote Chilischote (ca. 10 g) – waschen und in dünne Ringe schneiden
  • 10 g Sesam geröstet

Flüssige Zutaten und Gewürze:

  • 5 EL Tamari
  • 4 EL Kokosöl
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 kleine rote Chilischote (ca. 10 g) – waschen und in dünne Ringe schneiden

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 1 Stunde

Den Reis mit 300 ml Wasser zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und abgedeckt ca. 40 Minuten leicht köchelnd garen. Dann in eine grosse Schale geben und im Backofen warmhalten. In der Zwischenzeit die übrigen Zutaten vorbereiten.

Tofu, Pilze sowie jedes Gemüse einzeln mit wenig Kokosöl in jeweils derselben Pfanne gut weich dünsten. Die verschiedenen Lebensmittel anschliessend nebeneinander auf und rund um den Reis verteilt anrichten.

Zum Schluss die Sesamsamen, Chiliringe, Tamari und Sesamöl miteinander vermengen und gleichmässig über die einzelnen Zutaten verteilen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 681 kcal
  • Kohlenhydrate: 24 g
  • Eiweiss: 33 g
  • Fett: 67 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit