Salate

Kürbissalat mit Kräuterseitlingen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 19.07.2019
Kürbissalat mit Kräuterseitlingen
© ZDG

Die Zutaten für diesen feinen Kürbissalat kommen grösstenteils aus dem Backofen und das verleiht ihnen einen ganz besonderen Geschmack. Durch die Kombination der verschiedenen Gemüse mit den Kürbis- und Pinienkernen wurden unterschiedliche Geschmacksrichtungen so miteinander vereint, dass ein sehr ausgewogener, frischer und sehr delikater Kürbissalat entstanden ist.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Kürbissalat

  • 400 g Hokkaido Kürbis – waschen, entkernen und in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden
  • 150 g Kräuterseitlinge – waschen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden
  • 150 g Chicorée – waschen und in Streifen schneiden
  • 100 g gekochte Kichererbsen
  • 20 Kirschtomaten – waschen und halbieren
  • 20 g Pinienkerne
  • 20 g Kürbiskerne
  • 2 EL Olivenöl

Für das Dressing

  • 6 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten

Den Backofen auf 180° C vorheizen und ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereitstellen.

Für den Kürbissalat die Kräuterseitlinge in eine Schüssel geben, mit 2 EL Öl beträufeln, leicht salzen und auf das Backblech legen. Daneben die Kürbiswürfel legen und ebenfalls separat die Pinien- und Kürbiskerne.

Das Blech in den Ofen schieben und 10 Minuten backen. Dann die Pinien- und Kürbiskerne herausnehmen und in eine Salatschüssel füllen.

Das Blech erneut in den Ofen geben und weitere 20 Minuten backen. Wenn der Kürbis gar ist, das Blech aus dem Ofen nehmen, die Pilze und den Kürbis in die Salatschüssel geben und etwa 10 Minuten abkühlen lassen.

Dann die Kichererbsen, die Tomaten und den Chicorée zusammen mischen und mit Zitronensaft und Olivenöl beträufeln, alles gut miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig ist der Kürbissalat.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 527 kcal
  • Kohlenhydrate: 30 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Fett: 37 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen