Getränke

Matcha Eistee Cocktail

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 02.06.2018
  • 0 Kommentare
Matcha Eistee Cocktail
© ZDG

Allein der Geschmack des Matcha-Grüntees ist ja schon als Heissgetränk ein köstlicher Genuss. Als kalte Variante, kombiniert mit Holunderblütensirup als Zuckeralternative, den Zitronensaft und Eiswürfeln aus Orangen-Mangosaft ist dieser Eistee ein sehr köstliches und erfrischendes Getränk, das durch seine leicht herbe Note belebend wirkt. Mit einem langen, breiten Strohhalm trinken. Schmeckt super lecker, erfrischend und vitalisierend.

Zutaten für 2 Portionen à 250 ml

Für den Cocktail

  • 2 EL Matcha Grünteepulver (z. B. von Chasen)
  • 200 ml abgekochtes Wasser (80 Grad) 
  • 2 EL Holunderblütensirup
  • 2 TL frisch gepresster Saft aus Bio-Zitronen 
  • 12 Eiswürfel aus Orangen-Mangosaft (je 6 pro Glas) **
  • 200 ml kaltes Wasser

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

**am Vorabend den Saft in einen Eiswürfelbehälter füllen und über Nacht einfrieren.

Je 1 Esslöffel Matcha Teepulver in ein Cocktail Glas geben und mit 100 ml 80 Grad heissem Wasser fein auflösen. Idealerweise mit einem Tee-Besen (z. B. ein Chasen) verrühren. Geht auch mit einem kleinen Schneebesen.

Je 1 EL Holunderblütensirup und 1 TL Zitronensaft dazu geben, gut verrühren, die Frucht-Eiswürfel ergänzen und mit kaltem Wasser auffüllen. Mit einem langen Cocktail Löffel gut umrühren. Mit einer Zitronenscheibe garniert und Strohhalm servieren.

Hinweis: Matcha-Grüntee Zubereitungen sollten nicht nach 16.00 Uhr getrunken werden, da der Grüntee wie ein Espresso eine stark anregende Wirkung hat. Es könnte sein, dass Sie dann in der Nacht nicht schlafen können. Wer die anregende Wirkung des Matcha-Grüntees schon kennt, kann es schon gut einschätzen, bis wann ein Verzehr am besten geeignet ist. 

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit