Hauptgerichte

Polenta mit Pilzen und Cherrytomaten

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 10.11.2018
  • 0 Kommentare
Polenta mit Pilzen und Cherrytomaten
© ZDG

Dieses Polenta-Rezept ist unkompliziert, hat aber gleichzeitig das Potenzial zum Lieblingsgericht. Aus Maisgriess ist schnell eine sättigende Beilage zubereitet. Wenn Sie eine Minuten-Polenta wählen, steht das Gericht noch schneller auf dem Tisch. Wir kochen den Maisgriess hier in etwas Hafermilch und Gemüsebrühe. Dazu gibt es ein Gemüse aus Pilzen und Tomaten und natürlich einen frischen Salat aus knackigem Blattgemüse. Gewürzt wird nur mit frischen Kräutern, Salz und Pfeffer, was die Zutatenliste dieses Rezepts überschaubar hält.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Polenta

  • 120 g grobkörnigen Bio Maisgriess
  • 100 g Bio Cherrytomaten – waschen
  • 100 g Bio Kräuterseitling – säubern, halbieren, ggf. in breite Streifen schneiden
  • 50 g Zwiebeln – fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze:

  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Hafermilch
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 5 g Petersilie – hacken
  • 5 g Basilikum – in Streifen schneiden

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Den Maisgries dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Hafermilch ablöschen und mit Gemüsebrühe auffüllen.

Das Lorbeerblatt dazugeben, einmal aufkochen lassen und die Hitze auf niedrigste Stufe reduzieren. Die Pfanne abdecken und 30 Minuten ziehen lassen. Dann das Lorbeerblatt entfernen. Die Polenta sollte jetzt schön cremig sein.

Kurz vor dem Servieren eine fettfreie Pfanne stark erhitzen, die Pilze hineingeben, leicht salzen (damit sie Wasser abgeben) und scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Petersilie unterheben.

Die Polenta mit den Pilzen anrichten. Dann die Tomaten in der noch heissen Pfanne kurz aber kräftig anbraten, über die Polenta geben und mit Basilikum bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 319 kcal
  • Kohlenhydrate: 9 g
  • Eiweiss: 4 g
  • Fett: 6 g

Dazu passt ein Salat der Saison.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit