Kartoffelrezepte

Kartoffelpüree mit Rote Bete

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 31.10.2017
  • 0 Kommentare
Kartoffelpüree mit Rote Bete
© ZDG

Dieses Kartoffelpüree ist eine Augenweide. Statt der üblichen Milch- und Butterzugabe kommen bei unserem Rezept Sojamilch und Kokosöl zum Einsatz. Natürlich können Sie auch eine Hafermilch verwenden, wenn Sie Sojamilch nicht mögen. Das Rote-Bete-Kartoffelpüree ist eine sättigende Beilage, die gleichzeitig mit den Vitalstoffen der Roten Bete versorgt. Da das Püree bereits eine Gemüse-Kartoffel-Mischung darstellt, servieren Sie es einfach mit einem leckeren Burger und einem grossen Salat.

Zutaten

Für das Püree

  • 400 g mehlige Kartoffeln – waschen, schälen, in Würfel schneiden
  • 70 g gekochte Rote Bete – waschen und in Würfel schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 Liter Wasser
  • 100 ml Sojamilch
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Einen Topf mit 1 Liter Wasser und 2 TL Salz zum Kochen bringen und die Kartoffelwürfel darin 25 Minuten gar kochen. Das Wasser aus dem Topf abgiessen und die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer breiig stampfen und beiseite stellen.

Die Rote Bete-Würfel mit der Sojamilch, dem Kokosöl und den Gewürzen in einem Mixer fein pürieren und mit dem Kartoffelpüree vermengen. Zum Schluss noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen wunderbar unsere Karotten mit Rosmarin oder ein grosser Salat und ein Bratling Ihrer Wahl.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit