Kartoffelrezepte

Kartoffelpüree mit Rote Bete

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 18.04.2019
Kartoffelpüree mit Rote Bete
© ZDG

Dieses Kartoffelpüree ist eine Augenweide. Statt der üblichen Milch- und Butterzugabe kommen bei unserem Rezept Sojamilch und Kokosöl zum Einsatz. Natürlich können Sie auch eine Hafermilch verwenden, wenn Sie Sojamilch nicht mögen. Das Rote-Bete-Kartoffelpüree ist eine sättigende Beilage, die gleichzeitig mit den Vitalstoffen der Roten Bete versorgt. Da das Püree bereits eine Gemüse-Kartoffel-Mischung darstellt, servieren Sie es einfach mit einem leckeren Burger und einem grossen Salat.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Kartoffelpüree mit Rote Bete

  • 400 g mehlige Kartoffeln – waschen, schälen, in Würfel schneiden
  • 70 g gekochte Rote Bete – waschen und in Würfel schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 1 Liter Wasser
  • 100 ml Sojamilch
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 25 Minuten

Für das Kartoffelpüree mit Rote Bete einen Topf mit 1 Liter Wasser und 2 TL Salz zum Kochen bringen und die Kartoffelwürfel darin 25 Minuten gar kochen. Das Wasser aus dem Topf abgiessen und die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer breiig stampfen und beiseite stellen.

Die Rote Bete-Würfel mit der Sojamilch, dem Kokosöl und den Gewürzen in einem Mixer fein pürieren und mit dem Kartoffelpüree vermengen. Zum Schluss noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 220 kcal
  • Kohlenhydrate: 31 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Fett: 6 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen