Suppen

Rote Bete-Suppe mit Meerrettich – basisch und vegan

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 25.07.2019
Rote Bete-Suppe mit Meerrettich – basisch und vegan
©ZDG/nigelcrane

Diese feine Rote-Bete-Suppe ist eine köstliche Kombination aus Rote Bete, Karotten und Kartoffeln. Getrocknete Cranberries sorgen nicht nur für die herrliche Farbintensität, sondern optimieren durch ihre frische Fruchtsäure auch den Geschmack der Suppe; der Meerrettich verleiht ihr mit seiner angenehme Schärfe noch eine ganz besondere Note.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Rote Bete-Suppe

  • 1 Rote Bete, ca. 300 g – waschen, schälen und würfeln
  • 1 Kartoffel, ca. 120 g – waschen, schälen und würfeln
  • 1 Karotte, ca. 100 g – waschen, schälen und würfeln
  • 2 kleine Schalotten – schälen und würfeln
  • 3 EL frisch geriebener Meerrettich (oder Meerrettich aus dem Glas)
  • 10 g Ingwer – schälen und reiben
  • 2 EL Cranberries, getrocknet

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 25 Minuten

Für die Rote-Bete-Suppe das Öl in einem Topf erhitzen und Schalotten, Ingwer und Cranberries darin andünsten. dann die Rote Bete, Kartoffeln und Karotten dazugeben und mitbraten. Anschliessend mit der Gemüsebrühe auffüllen, die Lorbeerblätter dazugeben und 20 Min köcheln lassen.

Die Rote Bete-Suppe in einen Standmixer geben und fein pürieren. Dann mit 2 El Meerrettich, Koriander, Kreuzkümmel sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Rote Bete-Suppe in eine Schüssel füllen und mit dem restlichen Meerrettich sowie der Petersilie garniert servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 128 kcal
  • Kohlenhydrate: 9 g
  • Eiweiss: 1 g
  • Fett: 5 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen