Frühstück

Rührei aus Lupine und Tofu – vegan

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 23.01.2019
  • 0 Kommentare
Rührei aus Lupine und Tofu – vegan
© ZDG

Heute stellen wir eine ausgezeichnete vegane Rührei-Variante vor. Die Kombination aus Natur-Tofu, Seidentofu und Lupinenschrot sorgt für eine ausgezeichnete Konsistenz und trägt somit auch für das sehr angenehme Mundgefühl bei. Der gehackte Ingwer bringt die Frische ins Rührei und der nussig-würzige Geschmack wird durch das Kurkuma, die Edelhefe und das Erdnussöl perfekt abgerundet.

Zutaten für 2 Portionen

Für das vegane Rührei aus Lupine und Tofu

  • 150 g Tomaten – häuten und in kleine Würfel schneiden
  • 100 g Tofu Natur – mit einer Gabel zerbröseln
  • 100 g Seidentofu – in kleine Würfel schneiden
  • 50 g Lupinenschrot (fein geschrotet) – mit kochendem wasser übergiessen, 15 Minuten darin einweichen, dann über einem Sieb abtropfen lassen

Weitere Zutaten und Gewürze:

  • 50 ml Wasser
  • 3 EL Erdnussöl
  • 3 EL Tamari
  • 1 EL frisch gehackter Ingwer
  • 1 EL Edelhefe
  • ½ TL Kurkuma
  • 3 EL frisch gehackter Koriander

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten

Als erstes den Lupinenschrot einweichen und die restlichen Zutaten vorbereiten.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu Natur darin goldbraun anbraten. Ingwer und Lupinenschrot dazugeben und 2 Minuten unter Rühren anschwitzen.

Dann mit Kurkuma und Edelhefe bestäuben und mit Tamari ablöschen. Gut verrühren und das Wasser zugeben. Den Seidentofu und die Tomaten in die Pfanne geben, einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das vegane Rührei mit Koriander bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 343 kcal
  • Kohlenhydrate: 4 g
  • Eiweiss: 17 g
  • Fett: 22 g

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen

Teilen Sie dieses Rezept