Gemüsegerichte

Süsskartoffel-Sushi mit Mandeldip

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 03.04.2019
Süsskartoffel-Sushi mit Mandeldip
© ZDG/nigelcrane

Mit diesem Rezept stellen wir Ihnen eine Sushi-Variante vor, die durchaus an das Original erinnert. Der herrlich knackige Biss der Sushis wird durch die kross gebratene Süsskartoffel-Sojamasse erreicht. Die Noriblätter verleihen den Röllchen einen leichten, sehr angenehmen Fischgeschmack und der mild-säuerliche Mandeldip rundet die köstliche Kombination perfekt ab.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Süsskartoffel-Sushi

  • 300 g Süsskartoffeln
  • 3 Noriblätter – jedes Blatt in 4 Teile schneiden
  • 100 g Reismehl
  • 1 EL Kartoffelstärke

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 500 ml Wasser
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Saft einer Bio-Zitrone
  • 30 g Mandelmus
  • 1 EL Kokosblütenzucker (optional)
  • 1 TL Kristallsalz
  • 1 EL frisch gehackten Koriander

Für den Mandeldip

  • 100 ml Mandelmilch
  • 100 g Mandelmus
  • 2 EL Saft einer Bio-Zitrone
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL frisch gehackten Koriander

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten

Für die Süsskartoffel-Sushi das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Süsskartoffeln ungeschält darin ca. 30 Minuten kochen. Dann herausnehmen, schälen und pürieren.

Das Reismehl und die Kartoffelstärke zusammen mit Zucker, Zitronensaft, Mandelmus und Koriander zu einem geschmeidigen Teig vermengen und zu einer gleichmässig dünnen Rolle formen.

Die Rolle anschliessend in 12 gleichlange Stücke schneiden. Jeweils ein Stück auf ein zugeschnittenes Noriblatt legen und aufrollen.

Dann das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die gefüllten Noriblätter darin bei mittlerer Hitze so lange anbraten, bis sie eine schöne braune Farbe bekommen haben.

Für den Dip alle Zutaten miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 492 kcal
  • Kohlenhydrate: 81 g
  • Eiweiss: 10 g
  • Fett: 13 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen