Süssspeisen

Wassermelonen-Pops

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 14.07.2017
Wassermelonen-Pops
© ZDG

Diese Pops werden nicht nur Ihre Kinder begeistern, denn auch die erwachsenen Gäste Ihrer nächsten Sommerparty werden entzückt sein. Optisch ein Hingucker und geschmacklich ein Hochgenuss: knackig im Biss, fruchtig und kühlend auf der Zunge – ein ausgesprochen erfrischender Genuss für heisse Sommertage.

Zutaten für 18 Pop-Sticks

Für die Pops

  • 1 kleine Bio-Wassermelone – warm abwaschen, trocknen und halbieren
  • 250 g dunkle Bio-Schokolade – in vier Hälften brechen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 50 ml Bio-Kokosöl
  • 500 ml Wasser
  • 1 Kugelausstecher
  • 18 Pop Sticks
  • Perlen zum Bestreuen

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten

Mit einem Kugelausstecher etwa 18 Kugeln aus einer Hälfte der Wassermelone ausstechen. Die zweite Hälfte wird später als Ständer verwendet.

Die Sticks vorsichtig in die Mitte jeder Melonenkugel stecken, so dass sie sich in etwa zu ¾ im Fruchtfleisch befinden. Jeden Pop Stick einzeln auf ein mit Backpapier bedecktes Tablett legen und sicherstellen, dass sich die Melonenkugeln nicht berühren. Anschliessend für ca. 4 Stunden einfrieren.

Die gefrorenen Melonen-Sticks werden eine halbe Stunde vor der weiteren Verarbeitung aus dem Gefrierfach genommen, damit sie einen angenehmen, kühlen Biss bekommen.

In der Zwischenzeit die Schokolade und das Kokosöl in eine kleine Metall- oder Porzellanschüssel geben.

Das Wasser in einem grösseren Kochtopf zum Kochen bringen, die Hitze herunterschalten und die Metall- oder Porzellanschüssel in den Topf hineinstellen. Die Schokolade langsam schmelzen lassen und mit einem Holzlöffel regelmässig umrühren.

Hinweis: Es darf kein Wasser in die Schokolade gelangen, da sie sonst hart wird.

Wenn die Schokolade vollständig geschmolzen ist, werden die gefrorenen Melonen Pops einzeln und mit einer drehenden Handbewegung darin eingetaucht, mit Perlen bestreut und zum Abkühlen in die andere Melonenhälfte gesteckt. 

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept