Zentrum der Gesundheit
Lattich-Wraps

Lattich-Wraps

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit – Rezepte) – Für die Ummantelung dieser Wraps haben wir – ganz im Gegensatz zu herkömmlichen Tortilla-Wraps – einen Lattichsalat verwendet. Er ist sehr gesund und schmeckt mit der in diesem Rezept beschriebenen leicht asiatisch angehauchten Füllung ebenso gut wie mit der knackigen Gemüsefüllung, die wir euch auch in diesem Rezept vorstellen. Lattich-Wraps – ein köstliches Fingerfood für zwischendurch und unterwegs.

Zutaten und Zubereitung "Lattich-Wraps"

Zubereitungszeit: 30-35 Minuten

Zutaten für ca. 35 kleine Wraps:

  • 2 Lattiche (Römersalat)

Für die erste Füllung:   

  • 1 EL Sesamöl
  • 1 Schalotte – schälen und fein würfeln
  • 1 Knoblauchzehe – schälen und fein würfeln
  • 125 g Tofu Natur – grob hacken, dann mit einer Gabel zerdrücken
  • 2 mittelgrosse braune Champignons – putzen und fein hacken
  • 1 ½ EL Tamari
  • 1 TL Sesamsamen

Für die zweite Füllung: 

  • 85 g Karotte – schälen und in etwa 3-4 cm lange und ganz feine Streifen hobeln oder schneiden
  • 150 g Salatgurke – waschen und in etwa 3-4 cm lange, feine Streifen hobeln
  • je 2 Stängel Koriander, Zitronenmelisse und Basilikum) – die Blätter abzupfen, waschen, trocknen und fein hacken
  • 2 TL Olivenöl

Zubereitung:

Die Lattichblätter ca. 3 Sekunden in heissem Wasser blanchieren, dann in eiskaltes Wasser geben, abtropfen lassen und den Strunk entfernen. Mit einem Küchenpapier trocknen und beiseite stellen.

Das Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen. Tofu und Champignons beifügen und ein wenig schmoren lassen. Mit Tamari ablöschen.

Zum Schluss die Sesamsamen dazugeben und alles gut vermengen. Die Pfanne vom Herd nehmen, den Inhalt in eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Für die Zubereitung der zweiten Füllung die Karotten ca. 1 Minute in kochendem Wasser blanchieren, über ein Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Anschliessend mit den Gurkenstreifen in eine Schüssel geben, mit Öl beträufeln und die Kräuter unterheben. Alles gut miteinander vermengen.

Jeweils 1 Lattichblatt auf die Arbeitsfläche legen und je 1 gehäuften EL einer Füllung auf das obere Drittel des Blatts legen. Das Blatt erst seitlich, dann von unten her einrollen und mit einem Holz- oder Cocktail-Stäbchen fixieren.

Zu den Wraps mit der zweiten Füllung passt ein würziger Dip, wie z. B. unser BBQ-Dip ganz ausgezeichnet. Selbstverständlich könnt ihr auch jeden anderen Dip eurer Wahl dazu geniessen. 

Unser Rezept im Film: Vegane Wraps mit Lattich

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal