Zutaten für 4 Portionen

Für den Amaranth-Auflauf

  • 1 Gratinform (18 x 18 cm)
  • 100 g Amaranth – über einem Sieb gründlich spülen
  • 300 ml Mandeldrink
  • 40 g Sojasahne
  • 40 g weisse Schokolade, vegan – grob hacken
  • ½ TL Vanillepulver
  • ½ TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 Prise Kristallsalz

Für das Obst

  • 150 g Kirschen, TK – antauen lassen
  • 150 g Aprikosen, TK – antauen lassen und halbieren
  • 4 EL Yaconsirup
  • 1/3 TL + 1/3 TL Vanillepulver

Tipp: Du kannst auch nur eine Obstsorte oder anderes Obst verwenden, wie z. B. Pflaumen.

Für den Crumble

  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 50 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 50 g kalte Margarine, vegan und hitzebeständig – in 1-cm-Würfel schneiden
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1/3 TL Vanillepulver
  • 1 Prise Kristallsalz

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde

Für den Amaranth-Auflauf den Mandeldrink in einem Topf zum Kochen bringen und Amaranth, Vanille und Salz einrühren. Bei geringer Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen, dann den Herd abschalten, einen Deckel auflegen und 5 Min. quellen lassen. Anschliessend Sahne und Johannisbrotkernmehl einrühren und die Schokolade unterheben.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die Kirschen in eine Schüssel geben; mit 1 EL Yacon und 1/3 TL Vanillepulver vermengen. Dann auf einer Hälfte der Gratinform verteilen.

Die Aprikosen in die Schüssel geben; mit 2 EL Yacon und 1/3 TL Vanillepulver vermengen. Dann auf der anderen Hälfte der Gratinform verteilen. Die Amarant-Masse auf dem Obst verteilen.

Alle Crumble-Zutaten in eine Schüssel geben und von Hand rasch vermengen, bis eine bröselige Masse entstanden ist, und auf dem Amaranth verteilen.

Den Amaranth-Auflauf Im Ofen 20 - 25 Min. backen; anschliessend kurz abkühlen lassen.

Tipp: Dazu schmeckt veganes Vanilleeis besonders gut.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 490 kcal
  • Kohlenhydrate: 52 g
  • Eiweiss: 17 g
  • Fett: 13 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.