Zutaten für 1 kleines Brot (ca. 350 g)

Für das Thymian-Zwiebel-Brot

  • 175 g Vollkorn Dinkelmehl
  • ½ Zwiebel – schälen und in feine Würfel schneiden
  • 1 EL Margarine, vegan + hitzebeständig (+ zum Einfetten der Backform)

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 75 ml lauwarmes Wasser
  • 75 ml Sojadrink
  • 7 g Trockenhefe
  • 1 ½ EL *Kokosblütenzucker oder Xylitol (Zuckeraustauschstoff)
  • 1 EL gehackter Thymian
  • 1 TL Kümmel, ganz
  • 1 TL Kristallsalz

* Die Hefe reagiert auf den Kokosblütenzucker besser.

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten

Für das Thymian-Zwiebel-Brot den Kümmel in einer heissen, fettfreien Pfanne rösten, bis er aromatisch zu duften beginnt. Dann die Pfanne vom Herd nehmen.

Den Sojadrink in einem kleinen Topf vorsichtig erhitzen, bis kleine Blasen aufsteigen. Dann den Kokosblütenzucker, Salz und Margarine einrühren. Den Topf vom Herd nehmen und auf lauwarme Temperatur abkühlen lassen.

In einer grossen Schüssel die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und 10 Min. stehen lassen.

Dann die abgekühlte Sojadrink-Mischung, das Mehl, die Zwiebel, Kümmel und Thymian dazugeben und mit einem Holzlöffel gut verrühren. Wenn der Teig geschmeidig ist, die Schüssel mit einem Tuch bedecken und den Teig an einem warmen Ort 45 Min. gehenlassen.

Anschliessend den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen und ein feuerfestes, mit heissem Wasser gefülltes Gefäss auf den Ofenboden stellen.

Dann den Teig bearbeiten, bis er zusammensinkt und einige Minuten durchkneten. Am besten gelingt das mit bemehlten Händen, da der Teig sehr feucht und klebrig ist. Anschliessend in eine gefettete kleine Brotform geben und an einem warmen Ort nochmals ca. 15 Min. ruhen lassen. Dann im vorgeheizten Ofen 35 - 40 Min. backen.

Tipp: Mache den Klopftest auf der Brot-Unterseite: Klingt es hohl, ist dasThymian-Zwiebel-Brot fertig gebacken.

Nährwerte je Brot

  • Kalorien: 784 kcal
  • Kohlenhydrate: 129 g
  • Eiweiss: 28 g
  • Fett: 15 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.