Zentrum der Gesundheit
  • Maronen-Pilz-Brötchen mit Masala
15 September 2021

Maronen-Pilz-Brötchen mit Masala

Für dieses indisch angehauchte Rezept haben wir Vollkorn-Brötchen mit einer mild-würzigen Mischung aus Pilzen, Walnüssen und Maronen belegt – herbstlich, herzhaft und einfach köstlich.

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für Für 5 kleine Brötchen

Für das Maronen-Pilz-Brötchen

  • 5 kleine Vollkorn-Brötchen – halbieren
  • 250 g braune Champignons – in Scheiben schneiden
  • 150 g Maronen, TK – auftauen und hacken
  • 3 EL Walnüsse, gehackt – fettfrei rösten
  • 150 ml Sojasahne
  • 3 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 EL Tamari Sojasauce)
  • 4 TL Tandoori Masala Pulver (indische Gewürzmischung)
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 293 kcal
Kohlenhydrate 31 g
Eiweiss 8 g
Fett 13 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Den Backofen auf 180 °C vorheizen und die Brötchen 7 Min. backen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit eine Pfanne mit 3 EL Olivenöl erhitzen und die Champignons zusammen mit den Maronen 4 Min. braten. Dann mit dem Tandoori-Pulver bestäuben und vermengen. Mit Sojasahne ablöschen, Tamari, Salz und Pfeffer dazugeben, gut vermengen und leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann mit Petersilie bestreuen und die Pfanne vom Herd nehmen.

3. Schritt

Die Brötchen halbieren und auf eine Servierplatte setzen. Dann den Pfanneninhalt daraufgeben und mit Walnüssen bestreut geniessen.

Tipp: Wenn du magst, kannst du dazu noch einen erfrischenden Gurken- oder Blattsalat dazu reichen.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit