Zentrum der Gesundheit
  • Hummus Rezept aus Kürbiskernen
31 Januar 2022

Hummus aus Kürbiskernen

Dieses würzig-pikante Hummus aus Kürbiskernen hat ein feines Raucharoma, ist herrlich cremig und schmeckt hervorragend – perfekt auf einem knusprigen Brot oder als Dip serviert.

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Hummus

  • 110 g Kürbiskerne
  • 200 g Räuchertofu
  • 1 EL Sesamsamen, weiss
  • 1 EL Sesamsamen, schwarz
  • 250 g Sojajoghurt
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Yaconsirup
  • 1 EL Mandelmus, weiss
  • 1 TL Yuzu-Paste*
  • 1 ½ TL Paprikapulver, edelsüss
  • 1 TL Paprikapulver, geräuchert
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Olivenöl, kaltgepresst
Yuzu ist eine asiatische Zitrusfrucht, die geschmacklich eine Mischung aus Limette, Mandarine und Grapefrucht darstellt. Mit Chilis und Salz zu einer scharfen Paste verarbeitet, wird sie in der asiatischen Küche traditionell für viele Gerichte verwendet.
Nährwerte pro Portion
Kalorien 362 kcal
Kohlenhydrate 10 g
Eiweiss 22 g
Fett 25 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Koch-/Backzeit 1 Minuten

1. Schritt

110 g Kürbiskerne fettfrei rösten; den Tofu grob zerkleinern; je 1 EL weisse und schwarze Sesamsamen fettfrei rösten, dann in einem Mörser grob zerstossen.

Für das Hummus die Hälfte der gerösteten Kürbiskerne mit dem zerkleinerten Tofu und 250 g Sojajoghurt in einem Standmixer fein pürieren und in eine Schüssel füllen.

2. Schritt

Dann 2 EL Tamari, 2 EL Yaconsirup, 1 EL Mandelmus, 1 TL Yuzu, 1 ½ TL Paprika und 1 TL Räucherpaprika dazugeben und kräftig verrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Hummus anrichten und mit 1 EL Olivenöl beträufeln; mit den restlichen gerösteten Kürbiskernen und den zerstossenen Sesamsamen bestreut servieren.

Tipp: Für eine festere Konsistenz das Hummus ca. 1 Std. kühlstellen.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit