Zentrum der Gesundheit
Sushi auf einer Schieferplatte serviert

Sushi mit Couscous

Wenn du Sushi magst, solltest du auch diese vegane Variante ausprobieren. Sie ist gefüllt mit Couscous, Räuchertofu, Gemüse und einer pikanten Wasabi-Creme – sehr lecker!

Autor: Lucia,Ben
6 likes
06 März 2021

Zutaten für 3 Rollen

Für die Sushis

  • 120 g Couscous, möglichst aus Dinkel
  • 3 Nori Algenblätter
  • 100 g Räuchertofu – vom längeren Teil 9 dünne Scheiben schneiden
  • ½ Avocado – erst vor Gebrauch aus der Schale lösen und in 6 dünne Scheiben schneiden
  • 1 kleines Glas (110 g) Sushi-Ingwer

  • 240 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Wasabipaste (oder nach Geschmack)
  • 1 EL Mayonnaise, vegan – (selbstgemacht)
  • 2 TL Reisessig
  • 1 TL Limettensaft, frisch gepresst
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Ausserdem

  • Bambusmatte
  • Frischhaltefolie
  • Tamari (Sojasauce) zum Dippen
Nährwerte pro Rolle
Kalorien 279 kcal
Kohlenhydrate 35 g
Eiweiss 8 g
Fett 11 g
ANZEIGE
  • Zentrum der Gesundheit - Das Kurkuma-Kochbuch
    Zentrum der Gesundheit Das Kurkuma-Kochbuch 19,90 €
  • Slimsalabim Grüner Kaffeeextrakt 19,90 €
  • effective nature - Vitamin D3 Forte
    effective nature Vitamin D3 Forte 16,90 €
  • effective nature - Basisches Basenbad
    effective nature Basisches Basenbad 39,90 €
  • Slimsalabim Slimsalabim - der vegane Ab... 19,92 €
  • effective nature Ashwagandha KSM-66 17,90 €

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Den Couscous in eine Schüssel geben. Die Gemüsebrühe aufkochen lassen, den Couscous mit der heissen Brühe übergiessen, abdecken und 10 Min. quellen lassen. Mit Essig, Limettensaft und etwas Salz würzen und abkühlen lassen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit die Mayonnaise mit der Wasabipaste in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Schritt

Sobald der Couscous abgekühlt ist, ein grosszügiges Stück Frischhaltefolie auf die Bambusmatte legen. Dann ein Noriblatt mit der rauen Seite nach oben darauflegen und ein Drittel vom Couscous gleichmässig darauf verteilen; dabei am oberen Rand 1,5 - 2 cm freilassen (wird zum Verschliessen benötigt).

4. Schritt

Dann 3 Tofuscheiben nebeneinander auf das untere Drittel (nicht auf die Verschluss-Seite!) des Noriblatts legen; gefolgt von 3 Avocadoscheiben und 3 Sushi-Ingwer-Scheiben. Anschliessend mit Wasabi-Mayonnaise beträufeln.

5. Schritt

Mit Hilfe der Bambusmatte und der Folie das Ganze vorsichtig einrollen. Der hierzu erforderliche Druck entsteht, indem die Matte beim Rollen mit viel Gefühl nach vorne und leicht nach unten gedrückt wird.

6. Schritt

Kurz vor dem Blattende mit einem Pinsel etwas Wasser auf das Algenblatt streichen, damit die Rolle zusammenhält.

7. Schritt

Dann an der rechten und linken Seite die Frischhaltefolie fassen und mit leichtem Druck auf die Arbeitsfläche nach vorne rollen, so dass sich die Folienenden eindrehen und eine gleichmässig geformte, runde Rolle entsteht. Anschliessend kühl stellen und den Vorgang mit den beiden anderen Rollen wiederholen.

8. Schritt

Die restliche Wasabi-Mayonnaise, die Tamarisauce sowie den Sushi-Ingwer zu den Sushis reichen und geniessen.

Tipp: Die Sushi-Rollen lassen sich am besten mit einem scharfen! Messer schneiden; dabei die Folie erst nach dem Schneiden entfernen.

Kategorien

Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit – abonnieren Sie unser Foodscout-Magazin

Mit einem Abo unseres veganen Rezepte-Magazins foodscout erhalten Sie pro Jahr vier foodscout-Ausgaben – jeweils ein Heft im Frühjahr, Sommer, Herbst und im Winter. Jede Ausgabe ist auf 100 illustrierten Seiten prall gefüllt mit köstlichen veganen Rezepten. Gesunde Ernährung wird mit foodscout zum Kinderspiel. Denn unsere besten Rezepte sind leicht nachzukochen, gelingen garantiert und sind somit auch für Anfänger geeignet.

Das Abo für foodscout können Sie hier bestellen:

  • In Deutschland (19,80 Euro):
  • In Österreich (22 Euro):
  • In der Schweiz (24 CHF):

* Auf unseren Internetseiten finden Sie Werbung. Mehr Informationen zu diesen Affiliate-Links erhalten Sie hier.

Spende

Ihre Spende hilft uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

ANZEIGE

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus.