Zentrum der Gesundheit
  • Curry mit Rosenkohl in zwei Schüsseln serviert
08 April 2022

Tofu-Curry mit Rosenkohl

Für dieses süsslich-säuerliche Curry haben wir den Tofu mit verschiedenem Gemüse angebraten, angenehm pikant abgeschmeckt und mit Bananen und Schlagsahne verfeinert. Eine ausgewogene Kombination, die hervorragend schmeckt.

Autor: Lucia,Ben

Zutaten für 3 Portionen

Für das Tofu-Curry

  • 2 EL Erdnuss- oder Kokosöl
  • 60 g Zwiebel – fein würfeln
  • 150 g Tofu Natur – würfeln
  • ½ TL Currypulver
  • ¼ TL Kurkumapulver
  • ¼ TL Kreuzkümmelpulver
  • 250 g Rosenkohl – vorbereiten und halbieren; ggf. vierteln
  • 200 g Kartoffeln, festkochend – schälen und in 2-cm-Würfel schneiden
  • 60 g Stangensellerie – waschen und in 2-cm-Stücke schneiden
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Chilipulver
  • Kristallsalz
  • 30 g Rosinen
  • 100 g Banane – in Scheiben schneiden
  • 2 EL fein gehackte Petersilie
  • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 100 ml Sojasahne zum Aufschlagen
Nährwerte Pro Portion
Kalorien 327 kcal
Kohlenhydrate 32 g
Eiweiss 11 g
Fett 16 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Für das Tofu-Curry als Erstes die Zutaten – ausser die Sojasahne – vorbereiten.

2. Schritt

2 EL Öl in einem breiten Topf erhitzen und die Zwiebeln 1 Min. glasig dünsten. Dann die Tofuwürfel dazugeben und rundherum ca. 3 Min. anbraten. Mit ½ TL Curry, ¼ TL Kurkuma und ¼ TL Kreuzkümmel bestreuen und gut verrühren.

3. Schritt

Dann Rosenkohl, Kartoffeln und Stangensellerie dazugeben, 1 Min. mitbraten und mit 300 ml Gemüsebrühe ablöschen. 2 EL Tomatenmark einrühren, mit 1 Prise Chili sowie etwas Salz würzen und 30 g Rosinen unterheben. Den Topf abdecken und ca. 15 Min. leicht köcheln lassen.

4. Schritt

Anschliessend die Bananenscheiben und 2 EL Petersilie und unterheben, 2 EL Zitronensaft und 1 EL Tamari einrühren und 2 Min. mitköcheln lassen und den Topf vom Herd nehmen.

5. Schritt

Schliesslich 100 ml Sojasahne leicht anschlagen, unter das Tofu-Curry heben und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit