Zentrum der Gesundheit
Gschmorter Rotkohl mit Orangen an Gerste in einer weissen Schale serviert

Geschmorter Rotkohl mit Orangen an Gerste

Die süssliche Säure der Orangen harmoniert hervorragend mit dem sehr aromatisch gewürzten, fein geschmorten Rotkohl. Diese Kombination wird durch die Gerste perfekt ergänzt.

Autor: Lucia,Ben
11 likes
02 Juli 2021

Zutaten für 2 Portionen

Für die Gerste

  • 100 g Gerste 
  • 300 ml Wasser
  • 1 EL Mandelmus, weiss
  • 1 EL Edelhefeflocken

Für den Rotkohl

  • 1 kleiner Kopf Rotkohl (ca. 500 g) – waschen und in Streifen schneiden
  • 500 g Bio-Orangen – waschen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 ½ TL Senfkörner
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 Prise Sternanis
  • 2 EL fein gehackte Petersilie
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 520 kcal
Kohlenhydrate 57 g
Eiweiss 9 g
Fett 21 g
ANZEIGE

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Für die Gerste das Wasser in einem Topf aufkochen, leicht salzen und die Gerste darin nach Packungsanleitung weichgaren (je nach Sorte kann die Kochzeit variieren).

2. Schritt

Währenddessen eine Orange filetieren. Hierzu schneidest du zuerst den oberen und den unteren Deckel ab. Dann stellst du die Orange auf und schneidest die Schale (inkl. der weissen Haut) von oben nach unten mit einem scharfen Messer ab. Hierzu braucht es etwas Gefühl und Übung, denn vom Fruchtfleisch sollte so wenig wie möglich abgeschnitten werden. Falls noch viel Fruchtfleisch an der Schale hängt, einfach über einem Gefäss auspressen.

3. Schritt

Anschliessend die Orange in die Hand nehmen und mit dem Messer vorsichtig die einzelnen Filets aus der Kammer schneiden. Wenn alle Filets herausgeschnitten sind, das übrig Gebliebene „Gerüst“ mit der Hand auspressen. Die Filets separat vom Saft zur Seite stellen.

4. Schritt

Von den anderen beiden Orangen jeweils etwas von der Schale abreiben; dann auspressen (ergibt ca. 200 ml).

5. Schritt

Eine grosse Pfanne hoch erhitzen, das Kokosöl zusammen mit den Senfkörnern ca. 2 Min. rösten, bis sie zu springen beginnen. Anschliessend sofort den Rotkohl dazugeben und 2 - 3 Min. scharf anbraten.

6. Schritt

Fenchelsamen, Lorbeerblätter, Sternanis und Tomatenmark hinzufügen und 1 Min. mitbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und abgedeckt ca. 10 Min. leicht köcheln lassen.

7. Schritt

Dann den Apfelessig, den Orangensaft und den -abrieb dazugeben und 8 - 10 Min. ohne Deckel weiterköcheln lassen.

8. Schritt

Sobald die Gerste weichgegart ist, die Edelhefeflocken und das Mandelmus einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

9. Schritt

Den geschmorten Rotkohl zusammen mit der Gerste anrichten, die Orangenfilets darauf verteilen und mit Petersilie bestreut geniessen.

Tipp: Wenn du die Gerste über Nacht einweichst, verkürzt sich die Kochzeit etwa um die Hälfte.

Kategorien

Anzeige

Unterstützen Sie unsere Arbeit – abonnieren Sie unser Foodscout-Magazin

Mit einem Abo unseres veganen Rezepte-Magazins foodscout erhalten Sie pro Jahr vier foodscout-Ausgaben – jeweils ein Heft im Frühjahr, Sommer, Herbst und im Winter. Jede Ausgabe ist auf 100 illustrierten Seiten prall gefüllt mit köstlichen veganen Rezepten. Gesunde Ernährung wird mit foodscout zum Kinderspiel. Denn unsere besten Rezepte sind leicht nachzukochen, gelingen garantiert und sind somit auch für Anfänger geeignet.

Das Abo für foodscout können Sie hier bestellen:

  • In Deutschland (19,80 Euro):
  • In Österreich (22 Euro):
  • In der Schweiz (24 CHF):

* Auf unseren Internetseiten finden Sie Werbung. Mehr Informationen zu diesen Affiliate-Links erhalten Sie hier.

Spende

Ihre Spende hilft uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

ANZEIGE

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus.