Zentrum der Gesundheit
  • Dinkel-Penne an Walnusspesto auf weissem Teller serviert
14 Januar 2022

Penne an Walnuss-Pesto

Für dieses einfache, sehr schnell zubereitete Nudelgericht haben wir die Penne mit einem ausgesprochen aromatischen Walnuss-Pesto versehen. Das eher etwas schwere, cremige Nusspesto erhält durch die Zitrone eine angenehm leichte Frische.

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Penne und das Pesto

  • 200 g Vollkorn Dinkel-Penne
  • 7 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 60 g Walnusskerne – fettfrei rösten; davon 30 g grob hacken
  • 2 Knoblauchzehen – schälen
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • 1 ½ EL Edelhefeflocken
  • 25 g gemischte Kräuter (z.B. Basilikum, Oregano, Petersilie, Salbei) – grob hacken
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 60 ml Sojasahne
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
Nährwerte pro Portion
Kalorien 976 kcal
Kohlenhydrate 74 g
Eiweiss 18 g
Fett 65 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Als Erstes die Zutaten vorbereiten. Dann die Penne in reichlich Salzwasser al dente kochen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit für das Pesto 7 EL Olivenöl zusammen mit 30 g gerösteten Walnusskernen, 2Knoblauchzehen, 1 Prise Muskat und 1 ½ EL Hefeflocken in ein hohes Gefäss geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. Dann die gehackten Kräuter sowie Salz und Pfeffer dazugeben und nochmals kurz (!) pürieren.

3. Schritt

Die Penne über einem Sieb abgiessen und gut abtropfen lassen; dabei 50 ml vom Kochwasser entnehmen.

4. Schritt

Den Topf zurück auf den Herd stellen und das Pesto darin kurz andünsten. Dann die Penne dazugeben, 60 ml Sojasahne unterheben und mit 1 EL Zitronensaft beträufeln. Das Ganze gut durchschwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Schritt

Die Penne anrichten und mit den grob gehackten Walnüssen bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit