Zentrum der Gesundheit
  • Thai-Pesto mit Reisnudeln in einer Holzschale serviert
18 Februar 2022

Thai-Pesto mit Reisnudeln

Dieses Rezept ist besonders für die Liebhaber der etwas schärferen Küche geeignet. Durch die harmonische Verschmelzung der einzelnen Zutaten wird dieses Reisnudel-Gericht zu einem aussergewöhnlich delikaten Genuss – überzeuge dich selbst.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Reisnudeln und das Thai-Pesto

  • 160 g Reisnudeln, flach
  • 50 g Erdnussbutter
  • 50 g Tahini (Sesampaste)
  • 30 g Petersilie
  • 13 Stängel Basilikum – die Blätter abzupfen
  • 2 Stängel Zitronengras – mit einem Messergriff (o. ä.) aufklopfen

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 700 ml Wasser
  • 100 ml Kokosmilch
  • 10 EL Kokosöl
  • 1 Bio Limette – davon den ganzen Abrieb + 2 EL Saft
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 kleine Knoblauchzehe – pressen
  • 1 TL Chilipulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 1076 kcal
Kohlenhydrate 78 g
Eiweiss 17 g
Fett 75 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Für die Reisnudeln einen Topf mit 700 ml gesalzenem Wasser zum Kochen bringen; die Hitze abschalten und den Topf vom Herd nehmen. Die Nudeln darin ca. 8 Min. ziehen lassen, dann über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Zum Warmhalten wieder zurück in den Topf geben und abdecken.

2. Schritt

In der Zwischenzeit alle Zutaten für das Thai-Pesto – ausser Kokosöl und Zitronengras – in einen Mixer geben und kurz beiseitestellen.

3. Schritt

Dann das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und das Zitronengras darin auskochen, bis es eine goldbraune Farbe angenommen hat. Das Zitronengras entfernen, das Kokosöl zu den anderen Zutaten in den Mixer geben und das Ganze fein pürieren.

4. Schritt

Das Thai-Pesto über die Nudeln geben und gut vermengen. Dann auf zwei Teller verteilen und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit