Zentrum der Gesundheit
  • Spaghetti mit einem Kräuter-Pistazien-Pesto auf einem weissen Teller serviert
30 März 2022

Spaghetti an Kräuter-Pistazien-Pesto

Dieses Spaghetti-Gericht mit dem gesunden Pesto aus Kräutern und Pistazien, bestreut mit einem feinen veganen Parmesan, kannst du bereits nach 15 Minuten geniessen. Ein einfaches Pasta-Gericht, das hervorragend schmeckt!

Zutaten für 2 Portionen

Für die Spaghetti

  • 180 g Vollkorn Dinkel-Spaghetti
  • 10 Cherrytomaten – waschen und halbieren
  • 1 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 Prise Muskatnusspulver

Für das Pesto

  • 100 ml Olivenöl, kaltgepresst
  • 30 g Petersilie (mit Stielen)
  • 20 g Basilikum (mit Stielen)
  • 10 Pfefferminzblätter
  • 50 g Pistazien – fettfrei rösten
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für den veganen Parmesan

  • 3 EL Pinienkerne – fettfrei rösten
  • 3 EL Edelhefeflocken
Nährwerte pro Portion
Kalorien 1075 kcal
Kohlenhydrate 71 g
Eiweiss 18 g
Fett 79 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Koch-/Backzeit 10 Minuten

1. Schritt

Für die Spaghetti einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, leicht salzen und darin al dente kochen. Dann über einem Sieb abgiessen; dabei einen Schuss Pastawasser auffangen.

2. Schritt

Für den Parmesan die beiden Zutaten in ein hohes Gefäss geben und mit einem Stabmixer zu „Parmesan“ mixen. Dann in eine kleine Schüssel geben und zur Seite stellen.

3. Schritt

Für das Pesto die Kräuter zusammen mit den Pistazien und dem Olivenöl in das hohe Gefäss geben und pürieren (nicht zu lange, sonst wird es bitter!). Anschliessend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Während die Spaghetti abtropfen, die Cherrytomaten in dem Topf mit 1 EL Olivenöl andünsten. Dann mit einem Schuss Pastawasser ablöschen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

5. Schritt

Die Spaghetti und das Pesto zu den Tomaten in den Topf geben, alles miteinander vermengen und abschmecken.

6. Schritt

Die Spaghetti auf zwei Tellern anrichten und mit dem veganen Parmesan bestreut geniessen.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit