Zutaten für 2 Portionen

Für die Spaghetti

  • 180 g Vollkorn Dinkel-Spaghetti
  • 10 Cherrytomaten – waschen und halbieren
  • 1 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 Prise Muskatnusspulver

Für das Pesto

  • 100 ml Olivenöl, kaltgepresst
  • 30 g Petersilie (mit Stielen)
  • 20 g Basilikum (mit Stielen)
  • 10 Pfefferminzblätter
  • 50 g Pistazien – fettfrei rösten
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für den veganen Parmesan

  • 3 EL Pinienkerne – fettfrei rösten
  • 3 EL Edelhefeflocken
Anzeige:
Du möchtest Lebensmittel online bestellen?
Im Shop von MyFairtrade findest du viele Gewürze und Zutaten, die du zum Kochen unserer Gerichte benötigst. Einfach hier klicken.

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 5 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten

Für die Spaghetti einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, leicht salzen und darin al dente kochen. Dann über einem Sieb abgiessen; dabei einen Schuss Pastawasser auffangen.

Für den Parmesan die beiden Zutaten in ein hohes Gefäss geben und mit einem Stabmixer zu „Parmesan“ mixen. Dann in eine kleine Schüssel geben und zur Seite stellen.

Für das Pesto die Kräuter zusammen mit den Pistazien und dem Olivenöl in das hohe Gefäss geben und pürieren (nicht zu lange, sonst wird es bitter!). Anschliessend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Während die Spaghetti abtropfen, die Cherrytomaten in dem Topf mit 1 EL Olivenöl andünsten. Dann mit einem Schuss Pastawasser ablöschen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Die Spaghetti und das Pesto zu den Tomaten in den Topf geben, alles miteinander vermengen und abschmecken.

Die Spaghetti auf zwei Tellern anrichten und mit dem veganen Parmesan bestreut geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 1075 kcal
  • Kohlenhydrate: 71 g
  • Eiweiss: 18 g
  • Fett: 79 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.