Zentrum der Gesundheit
  • Gebratener Tempeh auf weissem Teller serviert
08 April 2022

Gebratener Tempeh mit Bohnen an Bratensauce

Tempeh – eine ausgezeichnete Fleischalternative mit angenehmem Biss und leicht nussigem Geschmack. Für dieses Rezept haben wir ihn mit Bohnen und Karotten kombiniert und mit einer sehr würzigen Sauce serviert – mega lecker!

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Tempeh, die Bohnen und die Bratensauce

  • 200 g Tempeh – in 1,5-cm-Würfel schneiden
  • 150 g grüne Bohnen – die Enden abschneiden und halbieren
  • 50 g Karotten – schälen und in 0,5-cm Würfel schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 ½ EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Senf, grobkörnig
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1 EL Paprikapulver
  • ½ TL fein gehackter Salbei
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 218 kcal
Kohlenhydrate 7 g
Eiweiss 17 g
Fett 13 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Für die Bratensauce ½ EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Karottenwürfel 2 Min. rösten. Dann das Tomatenmark einrühren, mit Paprika bestäuben, umrühren und mit Gemüsebrühe ablöschen.

2. Schritt

Tamari, Senf, Hefeflocken und Salbei dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen lassen. Dann die Bohnen in die Sauce geben und 10 - 12 Min. leicht bissfest garen.

3. Schritt

In der Zwischenzeit das restliche Erdnussöl in einer weiteren Pfanne erhitzen und den Tempeh darin ca. 4 Min. knusprig, goldbraun braten. Dann aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

4. Schritt

Kurz vor Garende den Tempeh zum Gemüse in die Pfanne geben, 1 Min. in der Bratensauce erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Schritt

Den Pfanneninhalt auf zwei Teller verteilen und servieren.

6. Schritt

Tipp: Dazu passt ein feines Kartoffelpüree.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit