Zutaten für 4 Portionen

Für die Kartoffelpuffer mit Blumenkohl

  • 600 g Blumenkohl – waschen und grob zerkleinern
  • 400 g Kartoffeln, festkochend – schälen und grob zerkleinern
  • 500 g Salatgurke – waschen und in 1,5-cm-Stücke schneiden
  • 200 g Cherrytomaten – waschen und halbieren
  • 200 g Baby Ananas (netto) – in 1-cm-Würfel schneiden
  • 5 Radieschen – in dünne Scheiben schneiden
  • 300 g Dinkelmehl, hell
  • 1 TL Backpulver
  • Holzspiesse

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 100 ml Erdnussöl – zum Ausbacken
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 2 EL Currypulver
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer

Für den Pflaumendip

  • 300 g Sojajoghurt Natur
  • 200 g Pflaumen, frisch oder TK – entkernen und grob zerkleinern
  • 2 milde rote Chilischoten – mit Kernen grob zerkleinern
  • bei Bedarf Yaconsirup
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 35 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten

Für die Kartoffelpuffer den Blumenkohl in 4 Etappen in einem Standmixer oder Cutter auf Reiskorngrösse zerkleinern und in eine Schüssel füllen.

Dann die Kartoffeln im Mixer fein pürieren und zum Blumenkohl in die Schüssel geben. Beides mit Ingwer, Curry, Kurkuma, Cayenne sowie Salz und Pfeffer würzen und gründlich mit den Händen vermengen; dabei am besten Handschuhe anlegen.

Anschliessend Dinkelmehl und Backpulver dazugeben, die Masse abschmecken und 10 Min. ruhen lassen (sie sollte dann etwas zähflüssig und leicht klebrig sein).

In der Zwischenzeit für den Dip die Pflaumen mit den Chilis fein pürieren. Dann in eine Schüssel füllen, den Joghurt einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Süsse der Pflaumen, kannst du mit Yaconsirup nachsüssen.

Den Backofen auf 60 °C vorheizen.

Nun die Puffer-Masse in 3 Etappen ausbacken; hierzu jeweils ein Drittel von den 100 ml Erdnussöl in einer breiten Pfanne erhitzen. In einer Etappe etwa 3 kleine Puffer gleichzeitig von jeder Seite 3 - 4 Min. goldbraun ausbacken. Erneut etwas Öl in die Pfanne geben, und mit dem restlichen Teig ebenso verfahren. Am Schluss erhältst du ca. 11 kleine Küchlein.

Die fertig gebratenen Puffer zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben, bevor sie dann zum Warmhalten in den Ofen kommen. Das übriggebliebene Öl kannst du durch ein feinmaschiges Sieb giessen und für andere Gerichten nochmals verwenden.

Wenn alle Puffer fertig gebacken sind, diese in 4 x 3-cm-Rauten schneiden. Dann die Holzspiesse zur Hand nehmen und die Puffer- und Gurkenstücke, die Ananaswürfel, Tomatenhälften und Radieschenscheiben abwechselnd aufspiessen.

Die Kartoffelpuffer-Spiesse zusammen mit dem Pflaumendip geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 604 kcal
  • Kohlenhydrate: 95 g
  • Eiweiss: 19 g
  • Fett: 15 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten