Zutaten für 2 Portionen

Für den Kohlsalat

  • 300 g Wirsing – Strunk keilförmig einschneiden und entfernen; die Blätter in feine Streifen schneiden
  • 200 g Chinakohl – in feine Streifen schneiden
  • 200 g Rote Bete, roh – schälen und mit Handschuhen fein reiben
  • 140 g Apfel, rot – in ca. 3 mm feine Streifen schneiden
  • 3 EL Pecannüsse – grob hacken
  • 3 EL Mandelstifte
  • 3 EL Kürbiskerne
  • 3 EL Dinkelmehl, hell
  • 3 EL Wasser

Für das Meerrettich-Dressing

  • 3 EL Sojadrink (alternativ Wasser)
  • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 150 g Sojajoghurt
  • 30 g Mandelmus, weiss
  • 25 g Meerrettich, aus dem Glas oder frisch etwas weniger
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten

Den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen; ein mit Backpapier bestücktes Backblech bereitstellen.

Als Erstes das Mehl mit Wasser in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Pecannüsse, Mandeln und Kürbiskerne dazugeben und gut vermengen. Das Ganze auf dem Backpapier verteilen und 15 Min. im Ofen backen.

Für das Dressing alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den geschnittenen Wirsing in eine Schüssel geben, in eine weitere Schüssel den Chinakohl geben und in eine dritte Schüssel die rote Bete zusammen mit dem Apfel geben. Dann das Dressing auf die drei Schüsseln verteilen und am besten von Hand mit einem Handschuh das Dressing leicht einmassieren. Die Salate mit Salz und Pfeffer abschmecken und in eine flachere Servierschüssel oder Form anrichten.

Die Kohlsalat-Variation mit den gebackenen Nüssen und Kernen bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 586 kcal
  • Kohlenhydrate: 38 g
  • Eiweiss: 21 g
  • Fett: 37 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.