Zutaten für 4 Portionen

Für den Nussbraten mit Maronen

  • 300 g Maronen, TK – auftauen lassen und in Scheiben schneiden
  • 200 g Vollkornreis – fein schroten
  • 150 g Karotten – schälen und fein reiben
  • 100 g Reismehl
  • 100 g Pecannüsse – hacken
  • 80 g Dinkel-Paniermehl
  • 50 g Chiasamen, gemahlen

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 400 ml Wasser
  • 6 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Apfel-Balsamicoessig
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1 EL Xylitol (Zuckeraustauschstoff)
  • 1 EL gehackter Thymian
  • 1 TL gehackter Rosmarin

Für die Champignons

  • 240 g Champignons – putzen und fein würfeln
  • 1 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 EL Apfel-Balsamicoessig
  • 1 TL gehackter Thymian

Für die Morchelsauce

  • 40 g Morcheln, getrocknet – in heissem Wasser 20 Min. einweichen dann über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen
  • 400 ml Wasser
  • 300 ml Hafersahne
  • 2 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 6 EL Tamari
  • 2 EL Apfel-Balsamicoessig
  • 2 EL Xylitol (Zuckeraustauschstoff)
  • 2 TL Kartoffelstärke – mit 4 EL Wasser anrühren
  • 2 TL gezupfter Thymian
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde

Den Backofen auf 190 °C Umluft vorheizen; für eine Kastenform (30 cm lang) ein Backpapier passend zuschneiden und einen Gitterost bereitstellen.

Für den Nussbraten mit Maronen als Erstes den geschroteten Reis in einem Topf mit 400 ml gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. 5 Min. unter ständigem Rühren kochen lassen, dann den Herd abschalten, den Topf abdecken und den Reis 10 Min. ziehen lassen.

In der Zwischenzeit eine Pfanne mit 1 EL Erdnussöl erhitzen und die Champignons darin goldbraun braten. Dann mit Balsamico ablöschen, den Thymian dazugeben, gut vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und kurz beiseitestellen.

Den gegarten Reis zusammen mit den Champignons, Maronen, Karotten, Reismehl, Pekannüssen, Chiasamen und Paniermehl in eine grosse Schüssel geben. Das Ganze mit Tamari, Balsamico, Hefeflocken, Xylitol, Rosmarin und Thymian würzen, gründlich vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kastenform mit der Bratenmasse füllen, auf den Gitterrost stellen, in das untere Drittel des Backofens schieben und ca. 60 Min. backen.

In der Zwischenzeit für die Morchelsauce eine Pfanne mit 1 EL Erdnussöl erhitzen und die Morcheln darin 2 Min. anbraten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen und mit 200 ml Wasser ablöschen.

Dann Hafersahne, Balsamico, Tamari und Xylitol einrühren, 5 Min. leicht köcheln lassen, Thymian dazugeben und mit der Stärke abbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Herd nehmen und vor dem Servieren nochmals erwärmen.

Sobald der Braten gar ist, aus dem Ofen nehmen und in 1-cm-Scheiben schneiden. braten.

Die Bratenscheiben auf einer Servierplatte anrichten und mit etwas Morchelsauce beträufeln. Die restliche Sauce in eine Sauciere füllen und zusammen mit dem Braten servieren.

Dazu passen Kartoffelpüree und Rotkraut ganz besonders gut.

Tipp: Die Bratenscheiben kannst du zusätzlich anbraten. Hierzu 2 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Scheiben darin von beiden Seiten goldbraun braten.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 918 kcal
  • Kohlenhydrate: 91 g
  • Eiweiss: 15 g
  • Fett: 52 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.