Zentrum der Gesundheit
  • Auberginen-Curry mit Kochbananen

Auberginen-Curry mit Kochbananen im Kokosmantel

Dieses exotische, mild-würzige und sehr aromatische Auberginen-Curry ist herrlich-cremig und durch die leichte Süsse der Kochbanane sehr ausgewogen im Geschmack. Schnell, einfach und lecker!

Autor: Lucia,Ben
9 likes
14 Dezember 2021

Zutaten für 2 Portionen

Für das Auberginen-Curry

  • 200 g Kartoffeln, festkochend – schälen und in 1-cm-Würfel schneiden
  • 200 g Aubergine – in 1-cm-Würfel schneiden
  • 100 g grüne Paprika – entkernen und in Streifen schneiden
  • 1 rote Zwiebel (optional) – in Streifen schneiden
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Kaffir-Limettenblatt
  • 1 TL indisches Currypulver
  • ½ TL schwarze Senfsamen
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 Prise Kardamompulver
  • 1 Prise Vanillepulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Flüssige Zutaten und Gewürze

Für die Kochbananen

  • 1 eher reife Kochbanane – schälen und schräg in 5-mm-Scheiben schneiden*
  • 40 g Kokosraspel
  • 2 EL Kokosöl
*Da die Schale sehr fest ist, das obere und untere Ende abschneiden, dann die Schale mehrfach der Länge nach einschneiden und abziehen.
Nährwerte pro Portion
Kalorien 515 kcal
Kohlenhydrate 49 g
Eiweiss 8 g
Fett 30 g
ANZEIGE

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Für das Auberginen-Curry 2 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Die Aubergine und die Paprika darin ca. 4 Min. scharf anbraten; dabei mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Dann auf einen Teller geben und zur Seite stellen.

2. Schritt

Die Pfanne mit dem restlichen Öl erneut erhitzen und die Kartoffeln, die Zwiebeln und die Senfsamen darin ca. 3 Min. scharf anbraten. Dann das Tomatenmark einrühren, mit Currypulver und Kreuzkümmel bestäuben und mit Gemüsebrühe ablöschen.

3. Schritt

Das Auberginen-Curry aufkochen lassen, das Limettenblatt hineingeben und mit Tamari, Kardamom, Vanillepulver und Cayenne würzen. Das Ganze ca. 15 Min. köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. 5 Min. vor Garende die Kokosmilch, Aubergine und Paprika dazugeben und mitköcheln lassen.

4. Schritt

In der Zwischenzeit für die Kochbananen das Öl in einer weiteren Pfanne mittelhoch erhitzen; die Kokosraspel in einen tiefen Teller geben und einen weiteren Teller bereitstellen.

5. Schritt

Die Bananenscheiben in den Kokosraspeln wenden und jede Seite knapp 1 Min. goldbraun ausbacken; dabei darauf achten, dass die Raspeln nicht verbrennen. Anschliessend die Bananen auf den bereitgestelltenTeller geben.

6. Schritt

Die Pfanne mit einem Küchentuch auswischen, die übrig gebliebenen Kokosraspeln goldbraun rösten und sofort in das Curry geben. Dann umrühren, das Kaffir-Limettenblatt entfernen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Schritt

Das Auberginen-Curry zusammen mit den Kochbananen anrichten und geniessen.

Tipp: Dazu passt ein leichter Basmatireis.
ANZEIGE