Zentrum der Gesundheit
  • Dinkel-Bulgursalat in einer weissen Schale serviert
31 Oktober 2022

Bulgursalat mit Pilzen und Gemüse

Dieser knackige, fein-würzige Bulgursalat mit Pilzen und Gemüse schmeckt fantastisch. Die Zubereitung gelingt im Handumdrehen, doch vor dem Verzehr sollte er noch eine Stunde ziehen, damit sich die Aromen perfekt verbinden.

Rezeptentwicklung: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Bulgursalat

  • 100 g Dinkel-Bulgur
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 130 g Karotten
  • 130 g Champignons
  • 110 g Lauch
  • 2 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Kresse

Für das Dressing

  • 2 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Apfel-Balsamico
  • ½ EL Yaconsirup
Nährwerte pro Portion
Kalorien 501 kcal
Kohlenhydrate 68 g
Eiweiss 13 g
Fett 18 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten
Zieh-/Ruhezeit 1 Stunden

1. Schritt

Den Bulgur mit 300 ml Gemüsebrühe nach Packungsangabe garen. Anschliessend in eine Salatschüssel füllen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Karottenin 5-mm-Würfel schneiden; die Champignons in dünne Scheiben schneiden; den Lauch in feine Ringe schneiden; über einem Sieb spülen und abtropfen lassen.

Eine Pfanne mit 2 EL Olivenöl erhitzen und die Karottenwürfel zusammen mit den Champignonscheiben und den Lauchringen ca. 6 Min. braten; dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit für das Dressing 2 EL Olivenöl mit 2 EL Zitronensaft, 1 EL Apfel-Balsamico und ½ EL Yaconsirup in einer kleinen Schüssel verrühren.

Den abgekühlten Pfanneninhalt zum Bulgur in die Schüssel geben, mit dem Dressing übergiessen, gut vermengen und bei Zimmertemperatur ca. 1 Std. ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals abschmecken und mit 3 EL Kresse garniert servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit