Zentrum der Gesundheit
  • Reisnudelsalat in einer schwarz-weissen Schale serviert

Reisnudelsalat – asiatisch

Dieser herrlich-frische und sehr aromatische Reisnudel-Salat ist ganz einfach und schnell zubereitet. Das würzige Dressing zaubert aus diesem Salat eine kleine Köstlichkeit – überzeuge dich selbst.

Autor: Lucia,Ben
12 likes
15 September 2021

Zutaten für 2 Portionen

Für den Reisnudelsalat

  • 150 g flache Reisnudeln
  • 1 Ltr. Wasser
  • 3 EL Kokosöl
  • 30 g Erdnüsse, ungesalzen
  • 10 g Ingwerwurzel – fein reiben
  • 1 Stange Zitronengras – mit dem Messerrücken aufklopfen und in 3 Stücke schneiden
  • 1 Limettenblatt
  • ½ milde rote Chilischote – entkernen und in feine Ringe schneiden
  • 2 TL Korianderpulver
  • ¼ TL Kreuzkümmelpulver
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 40 g Erdnussbutter
  • 150 ml Wasser
  • 200 ml Kokosmilch
  • 3 EL Limettensaft, frisch gepresst
  • 2 EL Yaconsirup
  • 50 g Edamame, gepult + gekocht (unreif geerntete Sojaschoten, deren Bohnen leicht nussig und süsslich schmecken)
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 140 g Salatgurke – schälen, halbieren, entkernen und in ca. 3-mm-Scheiben schneiden
  • 100 g rote Paprikaschote – halbieren, entkernen und in dünne, mundgerechte Streifen schneiden
  • 50 g Sojasprossen über einem Sieb spülen und abtropfen lassen
  • 4 EL fein gehackte Korianderblätter
Nährwerte pro Portion
Kalorien 888 kcal
Kohlenhydrate 65 g
Eiweiss 26 g
Fett 55 g
ANZEIGE

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Für den Reisnudel-Salat als Erstes einen Topf mit 1 Ltr. gesalzenem Wasser aufkochen, die Reisnudeln hineingeben, dann den Herd abschalten, den Topf abdecken und die Nudeln 7 Min. quellen lassen. Anschliessend über einem Sieb abgiessen, mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen und 1 EL Kokosöl unterrühren.

2. Schritt

In der Zwischenzeit die Zutaten vorbereiten. Dann 30 g Erdnüsse in einer Küchenmaschine grob hacken, dann fettfrei rösten und beiseitestellen.

3. Schritt

Eine Pfanne mit 2 EL Kokosöl leicht erhitzen und den geriebenen Ingwer zusammen mit den Zitronengrasstücken und 1 Limettenblatt ca. 2 Min. dünsten. Dann die Chiliringe, 2 TL Koriander und ¼ TL Kreuzkümmel dazugeben, mit 3 EL Tamari beträufeln und 40 g Erdnussbutter einrühren. Unter ständigem Rühren ca. 2 Min. mitdünsten.

4. Schritt

Mit 150 ml Wasser ablöschen; 200 ml Kokosmilch, 3 EL Limettensaft und 2 EL Yaconsirup einrühren, 50 g Edamame dazugeben und 1 Min. leicht köcheln lassen.

5. Schritt

Dann das Zitronengras und das Limettenblatt entfernen; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Schritt

Die abgetropften Reisnudeln zusammen mit den Gurkenscheiben, den Paprikastreifen und den abgetropften Sojasprossen in eine grosse Salatschüssel füllen. Mit dem Pfanneninhalt übergiessen und gut vermengen. Dann 3 EL gehackten Koriander unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Schritt

Den Reisnudel-Salat mit gerösteten Erdnüssen bestreuen und mit 1 EL gehacktem Koriander garniert servieren.

8. Schritt


ANZEIGE