Zutaten für 4 Portionen

Für die Schupfnudeln

  • 200 g Kartoffeln, mehligkochend – waschen
  • 200 g Hokkaido Kürbis – schälen und würfeln
  • 300 g Dinkelmehl, hell
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • 2 TL gezupfte Thymianblätter

Für das Kürbisragout

  • 650 g Hokkaido Kürbis – entkernen und in 1,5-cm-Würfel schneiden
  • 250 g Tomaten – Strunk entfernen und würfeln
  • 50 g Tomaten, getrocknet – in Streifen schneiden
  • 40 g Kürbiskerne – fettfrei rösten

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 200 ml Wasser
  • 200 ml Sojasahne
  • 2 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • ½ EL Yaconsirup
  • ¾ EL Kartoffelstärke – mit 2 EL Wasser anrühren
  • 1 TL gezupfte Thymianblätter
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 35 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten

Für die Schupfnudeln die Kartoffeln mit Schale 20 - 30 Min. in einem grossen Topf mit Salzwasser kochen. Den Kürbis dazugeben, 10 Min. mitkochen und dann beides über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

Für das Kürbisragout 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Kürbis 3 Min. anbraten, dann die getrockneten Tomaten hinzufügen und 2 Min. mitbraten. Danach mit Tamari und 200 ml Wasser ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Pfanne abdecken und einmal aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und 2 Min. köcheln lassen. Tomaten, Sojasahne, Yacon, Hefeflocken und Thymian dazugeben, einmal aufkochen lassen und die Pfanne vom Herd nehmen. Kurz vor dem Servieren nochmals erwärmen und mit der Kartoffelstärke abbinden.

Die gegarten Kartoffeln pellen und zusammen mit dem Kürbis in einer grossen Schüssel fein stampfen. Das Mehl dazugeben, gut vermengen und mit Hefeflocken, Salz und Pfeffer würzen.

Den Topf erneut mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Das Wasser reichlich salzen und die Hitze so weit reduzieren, dass das Wasser nur noch ganz leicht köchelt.

Nun die Kartoffel-Kürbismasse zu Schupfnudeln formen: Teile die Masse zuerst in ca. 5 Stücke; forme dann jedes Stück zu einer Wurst; schneide sie dann mit einer Teigkarte oder Messer in ca. 1,5-cm-Stücke und forme diese zu Kugeln.

Anschliessend auf die Arbeitsfläche legen, mit leichtem Druck die Hand vor und zurück bewegen oder die Kugel zwischen beiden Händen in die Schupfnudel-Form bringen.

Einen Teil der Schupfnudeln in das leicht köchelnde Wasser geben. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, noch 2 Min. ziehen lassen, dann mit der Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.

Eine breite Pfanne mit 3 EL Öl erhitzen und die Schupfnudeln darin beidseitig goldbraun braten; dabei mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Die Schupfnudeln auf vier Teller verteilen, das Kürbis-Ragout darauf anrichten und mit den Kürbiskernen bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 717 kcal
  • Kohlenhydrate: 98 g
  • Eiweiss: 19 g
  • Fett: 26 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.