Zentrum der Gesundheit
  • Currypaste selber machen
03 November 2022

Currypaste rot, grün und weiss

Hier zeigen wir, wie Du eine Currypaste auf Vorrat selber machen kannst. Wir haben drei verschiedene Geschmacksvariationen gewählt, die schnell zubereitet sind.

Rezeptentwicklung: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die grüne Currypaste (scharf)

  • 80 g Cashewkerne
  • 100 ml Kokosmilch
  • 60 ml Erdnussöl, hitzebeständig
  • 25 g Zitronengras – in Ringe schneiden
  • 25 g frischer Koriander – waschen und trocknen
  • 20 g Thai-Basilikum
  • 4 Kaffir-Limettenblätter – die Stiele entfernen
  • 2 kleine grüne Chilischoten
  • 1 Bio-Limette – davon 1 EL Saft + 1 TL Abrieb
  • 1 EL geriebener Ingwer oder Galgant
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • ½ TL Nori Algenpulver – dazu 1 Algenblatt im Mixer pulverisieren; den Rest zur Aufbewahrung in ein verschliessbares Glas füllen
  • 1/3 TL Kurkumapulver
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Für das Gemüse

  • 450 g Gemüse, TK – auftauen und abtropfen lassen
  • 130 ml Kokosmilch
  • 100 g grüne Currypaste
  • 50 ml Wasser
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig

Für die rote Thai-Currypaste (mittelscharf)

  • 500 g rote Paprika
  • 60 ml Erdnussöl, hitzebeständig
  • 50 ml Kokosmilch
  • 45 g Zitronengras – in Ringe schneiden
  • 20 g Thai-Basilikum
  • 25 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten – abtropfen lassen und hacken
  • 6 Kaffir-Limettenblätter – die Stiele entfernen
  • 3 rote Chilischoten – mit den Kernen in Ringe schneiden
  • 1 EL fein geriebener Ingwer
  • 6 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Yaconsirup
  • 1 Bio-Limette – davon 1 EL Saft + 1 TL Abrieb
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüss
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Nori Algenpulver – dazu 1 Algenblatt im Mixer pulverisieren; den Rest zur Aufbewahrung in ein verschliessbares Glas füllen
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Für das Gemüse

  • 500 g Bio-Gemüse, TK – auftauen und abtropfen lassen
  • 270 g Currypaste
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 EL Erdnussöl, hitzebeständig

Für die weisse Currypaste (mild)

  • 200 ml Kokosmilch
  • 80 g Cashewkerne
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 2 TL Fenchelsamen
  • 2 TL Korianderpulver
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • ½ TL Kardamompulver
  • 1/3 TL Zimtpulver
  • 1/3 TL Nelkenpulver
  • 2 Prisen Cayennepfeffer
Für das Gemüse

  • 500 g Gemüse, TK – auftauen und abtropfen lassen
  • 200 ml Sojadrink
  • 150 g Sojajoghurt
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL gehackte Minze
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion (Durchschnitt)
Kalorien 587 kcal
Kohlenhydrate 42 g
Eiweiss 9 g
Fett 40 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 10 Minuten

1. Schritt

Für die grüne Currypaste (scharf)

Für die grüne Thai-Currypaste alle Zutaten in einem Standmixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Die Hälfte der Paste zum Einfrieren in den Gefrierschrank stellen; die andere Hälfte kurz zur Seite stellen.

2. Schritt

Für das Gemüse eine Pfanne mit 3 EL Erdnussöl erhitzen und die Paste darin 1 - 2 Min. unter Rühren dünsten. Dann das abgetropfte Gemüse dazugeben und 2 -3 Min. mitdünsten.

3. Schritt

Mit Wasser ablöschen, die Kokosmilch einrühren und einmal aufkochen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken, anrichten und servieren.

Tipp: Geniesse zum Gemüse an grüner Thai-Currypaste einen feinen Vollkorn-Basmatireis.

4. Schritt

Für die rote Thai-Currypaste (mittelscharf)

Für die rote Thai-Currypaste als Erstes den Backofen auf 200 °C Umluft aufheizen; ein mit Backpapier bestücktes Backblech bereitstellen.

5. Schritt

Die Paprika ca. 20 Min. backen, dann aus dem Ofen nehmen, unter kaltem Wasser abspülen, die Haut abziehen und das Kerngehäuse entfernen.

6. Schritt

Dann alle Zutaten für die Paste, inklusive der Paprikaschoten – ausser Paprikapulver und Edelhefeflocken – in einem Mixer fein pürieren.

7. Schritt

Dann das Paprikapulver und die Hefeflocken dazugeben und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hälfte der Paste zum Einfrieren in den Gefrierschrank stellen; die andere Hälfte kur zur Seite stellen.

8. Schritt

Für das Gemüse 2 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Paste darin ca. 2 Min. unter Rühren dünsten. Dann die Kokosmilch einrühren, das abgetropfte Gemüse dazugeben und 2 - 3 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, anrichten und servieren.

Tipp: Geniesse zum Gemüse an roter Thai-Currypaste einen feinen Vollkorn-Basmatireis.

9. Schritt

Für die weisse Currypaste (mild)

Für die weisse Currypaste die Cashewkerne, Fenchelsamen und den Ingwer zusammen mit der Kokosmilch in einem Mixer fein pürieren. Dann alle restlichen Gewürze dazugeben, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

10. Schritt

Für die weisse Currypaste die Cashewkerne, Fenchelsamen und den Ingwer zusammen mit der Kokosmilch in einem Mixer fein pürieren. Dann alle restlichen Gewürze dazugeben, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

11. Schritt

Die Hälfte der Paste zum Einfrieren in den Gefrierschrank stellen; die andere Hälfte kurz zur Seite stellen.

12. Schritt

Für das Gemüse eine Pfanne mit 2 EL Kokosöl erhitzen und die Paste darin ca. 2 Min. unter Rühren dünsten. Dann das abgetropfte Gemüse dazugeben und 2 Min. mitdünsten.

13. Schritt

Mit dem Sojadrink ablöschen, das Joghurt einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Minze unterheben, anrichten und servieren.

Tipp: Geniesse zum Gemüse an weisser Currypaste einen feinen Vollkorn-Basmatireis.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit