Zutaten für 2 Portionen

Für den Tofu – crispy

  • 200 g Tofu Natur – in 2 x 2 cm Würfel schneiden
  • 350 g Salatgurke – mit einem Sparschäler in lange dünne Streifen schneiden
  • 50 g Endivien – waschen und zupfen
  • 50 g Bio-Mais-Cornflakes – zerbröseln
  • 3 EL Dinkelmehl, hell
  • 2 EL Cashewkerne – hacken und fettfrei rösten
  • 100 ml Erdnussöl, hitzebeständig

Für die Panade

  • 3 EL Ketchup – (Selbermachen)
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Meerrettich, aus dem Glas
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Sauce

  • 100 g Karotten – schälen und in kleine Stücke schneiden
  • 100 g Tomaten – Strunk entfernen und in kleine Würfel schneiden
  • 1 rote Chilischote – mit den Kernen in Ringe schneiden
  • 3 EL Apfelessig
  • 2 EL Yaconsirup
  • ½ EL Erdnussmus – (Selbermachen)
  • 1 EL Tamari
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Anzeige:
Du möchtest Lebensmittel online bestellen?
Im Shop von MyFairtrade findest du viele Gewürze und Zutaten, die du zum Kochen unserer Gerichte benötigst. Einfach hier klicken.

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten

Für die Sauce alle Zutaten in einem Mixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Dinkelmehl und die Cornflakes jeweils auf einen Teller geben. Für die Panade alle Zutaten in einer Schüssel verrühren.

Den Tofu zuerst im Mehl wenden, dann in der Panade und zum Schluss in den Cornflakes wenden.

In der Zwischenzeit das Öl in einer kleinen Pfanne mittelhoch erhitzen und die Tofu-Würfel darin eins nach dem anderen von allen Seiten jeweils ca. 30 Sek. ausbacken. Anschliessend zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen. Mit allen Tofu-Würfel gleichermassen verfahren.

Die Gurken und den Endiviensalat auf zwei Teller verteilen, mit der Sauce beträufeln, den Tofu darauf anrichten und mit den gerösteten Cashews bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 596 kcal
  • Kohlenhydrate: 56 g
  • Eiweiss: 17 g
  • Fett: 32 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.