Zentrum der Gesundheit
  • Zwiebel-Bhajis
13 September 2021

Zwiebel-Bhajis

Diese würzigen Zwiebel-Bhajis können als Snack oder als Beilage serviert werden. Dazu servieren wir eine erfrischende Raita – unglaublich lecker!

Zutaten für 4 Portionen

Für die Zwiebel-Bhajis

  • 80 g Kichererbsenmehl
  • 30 g Reismehl, hell
  • 100 ml Wasser
  • 1 rote Chilischote – entkernen und fein hacken
  • 2 Knoblauchzehen – fein hacken
  • 2 TL fein geriebener Ingwer
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • ½ TL Kurkumapulver
  • ¼ TL Korianderpulver
  • ¼ TL Fenchelsamen
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 120 g Zwiebeln – halbieren und in dünne Streifen schneiden
  • 1 Pfanne (20 cm Ø)
  • 5 EL Erdnussöl, hitzebeständig
Nährwerte pro Portion
Kalorien 213 kcal
Kohlenhydrate 20 g
Eiweiss 5 g
Fett 12 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Chili, Knoblauch, Ingwer, Zitronensaft und Zwiebeln vorbereiten.

2. Schritt

Für die Zwiebel Bhajis 80 g Kichererbsenmehl zusammen mit 30 g Reismehl in einer Schüssel vermengen. Dann 100 ml Wasser und 1 EL Erdnussöl dazugeben und so lange verrühren, bis ein zähflüssig-cremiger Teig entstanden ist.

3. Schritt

Die gehackten Chilis und Knoblauchzehen, den geriebenen Ingwer, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Kreuzkümmelpulver, 1/2 TL Kurkumapulver, sowie je ¼ TL Korianderpulver und Fenchelsamen einrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Zwiebelstreifen unterheben und gründlich in den Teig einkneten.

4. Schritt

Die Pfanne mit 4 EL Erdnussöl auf mittlere Temperatur erhitzen. Dann jeweils 1 EL vom Teig in die Pfanne geben (nur 3 - 4 Stück auf einmal braten) und von beiden Seiten jeweils 2 Min. goldbraun anbraten; zum abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten teller geben. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

5. Schritt

Die Zwiebel-Bhajis zusammen mit einer Raita (Joghurt-Minze-Dip) oder einem Chutney servieren.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit