Zentrum der Gesundheit
  • Crostini mit Pilzen und Maroni
27 Mai 2022

Crostini mit Pilzen und Maronen

Für den Belag dieser gerösteten und herbstlich belegten Crostini haben wir gemischte Pilze, Maroni und Kapern gebraten und in einer herzhaft abgeschmeckten Sauce serviert – unwiderstehlich lecker!

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 8 Crostini

Für die Crostini, Pilze und Maronen

  • 8 Scheiben Vollkorn-Baguette
  • 200 g gemischte Pilze (z. B. Pfifferlinge, Kräuterseitlinge, Shiitake) – säubern und in Scheiben schneiden oder halbieren
  • 100 g Maronen, vorgekocht – klein hacken
  • 1 EL gehackte Kapern

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 50 ml Sojasahne
  • 3 EL Olivenöl , hitzebeständig
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 2 Zweige Thymian – die Blätter hacken
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Crostini
Kalorien 161 kcal
Kohlenhydrate 19 g
Eiweiss 4 g
Fett 7 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Als Erstes den Backofen auf 60 °C vorheizen.

2. Schritt

Eine Pfanne mit 1 EL Olivenöl erhitzen und die Baguette-Scheiben darin bei hoher Temperatur von jeder Seite 3 Min. rösten. Dann aus der Pfanne nehmen und im Ofen warmhalten.

3. Schritt

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Pilze zusammen mit den Maronen und Kapern bei mittlerer Temperatur 8 Min. braten; zwischendurch öfters wenden.

4. Schritt

Dann mit Tamari ablöschen, die Sahne einrühren, Edelhefeflocken und Thymian dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschliessend mit Zitronensaft beträufeln und abschmecken.

5. Schritt

Die Crostini mit der Masse belegen und mit Petersilie bestreut servieren.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit